Gedächtnisbuch Oberösterreich

Das Gedächtnisbuch Oberösterreich ist eine Sammlung von Biografien zu Personen, die im Nationalsozialismus aus den verschiedensten Gründen verfolgt waren oder durch widerständiges Handeln gegen das NS-Regime ihr Leben in Gefahr brachten. Die Beiträge werden von Personen gestaltet, die einen persönlichen, örtlichen oder inhaltlichen Bezug zu ihnen haben. Das Buch ist im Linzer Mariendom und ab Herbst 2021 auch im Schlossmuseum Linz öffentlich zugänglich und wird jährlich mit neuen Biografien erweitert.

Die Biografien

2020

Die für 24.11.2020 geplante öffentliche Präsentation der neuen Biografien konnte aufgrund der Covid-19-Bestimmungen nicht stattfinden. Eine alternative digitale Präsentation und die neuen Beiträge werden in Kürze hier abrufbar sein.

2019

  • Anna Ahammer pdf

  • Rudolf und Elisabeth Baumann pdf

  • Sigmund Berger pdf

  • Peter Kammerstätter pdf

  • Leopold Lindner pdf

  • Alois Renoldner pdf

  • Heinrich Steiner pdf

  • Irma Stermer pdf

  • Kinder von Zwangsarbeiterinnen pdf