Institut für Kunst in gegenwärtigen Kontexten und Medien

Das Institut für Kunst in gegenwärtigen Kontexten und Medien bietet Lehre und Forschung in Kunst- und Bildgeschichte von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart an. Neben der Vermittlung von Grundlagen und Methoden im BA Kunstwissenschaft-Philosophie werden in der Ausrichtung 'Kunst und Gesellschaft' des MA Kunstwissenschaft vor allem soziologische Ansätze verfolgt. Kunst im öffentlichen Raum bildet dabei einen wesentlichen Schwerpunkt des Instituts, insbesondere die urbanen Künste, wie Graffiti und Street Art. Darüber hinaus werden jeweils aktuelle künstlerische Positionen und theoretische Diskurse vermittelt, die sich an den Schnittstellen von Kunst, Politik und Digitalisierung bewegen. Hinzu kommen berufspraktische Angebote im Bereich von Kunstvermittlung und Kuratorische Praxis.


 

Aktuell



Gastvortrag 
Mittwoch, 28. April 2021, 14.00-16.00 Uhr, Online-Modus

Jens Besser (Künstler, Dresden), Cap, Splasher, konzeptuelle Vandalen - Auszüge aus der Zerstörungsgeschichte der Urban Art

Online-Vortrag im Rahmen der Vorlesung "Street Art" von Ilaria Hoppe. Weitere Informationen zum Vortrag, zur Anmeldung (Zugangslink zum Vortrag/Live-Stream) sowie zu weiteren Gastvorträgen im Sommersemester 2021 finden Sie hier.



Stadtforum Graffiti - online
Virtuelles Get together / Diskurs zur Ausstellung
Graffiti & Bananas – Die Kunst der Straße
NORDICO Stadtmuseum Linz

Mittwoch, 10. März / Donnerstag, 11. März 2021
jeweils 17.00 bis 19.30 Uhr

Impulsstatements und Diskussionen zu: Was bedeutet die Stadt für uns? Was bedeutet Graffiti als Statement in der Stadt? Wie stellen wir uns Stadt und öffentlichen Raum vor? Wer ist eingeschlossen und ausgeschlossen - und wer soll das bestimmen?

Impulsstatement Ilaria Hoppe
Graffiti als Symbol. Begegnung mit dem Leben im öffentlichen Raum
Mittwoch, 10. März, ab 17.00 Uhr

Details zur Veranstaltung, zu den Projektbeteiligten und zur Anmeldung hier.



Webinar
Ilaria Hoppe: "Graffiti als Symbol. Begegnung mit dem Leben im öffentlichen Raum" (17.12.2020) am YouTube-Kanal der KU Linz.


 

Laufendes Projekt

"Linz Mural Project 2020", in Kooperation von Institut für Kunst in gegenwärtigen Kontexten und Medien und dem Künstler Erich Willner aka Shed (weitere Informationen).