Schrift: A A+ A++ | Kontrast
Univ.-Prof. Dr. Christian Spieß

Univ.-Prof. Dr.

Christian Spieß

Professor für Christliche Sozialwissenschaften
Vorstand des Johannes Schasching SJ Instituts und kommissarischer Leiter des Instituts für Pastoraltheologie

Tel. +43 / 732 / 784293 - 4182
E-Mail

Gebäude: Priesterseminar, Raum 245


Aktuelle Buchpublikationen Frühjahr 2019

Sachgerecht - menschengerecht - gesellschaftsgerecht.

Texte von Johannes Schasching SJ

Im Jänner 2017 konnte das neu gegründete Johannes Schasching SJ-Institut für Christliche Sozialwissenschaften der Katholischen Privat-Universität Linz den Nachlass von Pater Schasching SJ übernehmen. Die Österreichische Provinz der Gesellschaft Jesu stellt dem Institut sämtliche nachgelassenen Schriften als Dauerleihgabe zur Verfügung. In den vergangenen beiden Jahren konnten hunderte Vortragsmanuskripte und Typoskripte durchgesehen und ausgewertet werden. Beteiligt war daran neben Christian Spieß, Professor für Christliche Sozialwissenschaften an der KU Linz, die studentische Mitarbeiterin Silvia Rockenschaub. Teilweise handelt es sich um Texte, die (in ähnlicher Form) veröffentlicht wurden, teilweise um unveröffentlichte Manuskripte, nicht selten mit handschriftlichen Anmerkungen oder stenographischen Ergänzungen versehen. Nach der sorgfältigen Aufbereitung und Digitalisierung des Materials kann nun eine erste Publikation aus Pater Schaschings Nachlass vorgelegt werden. Es handelt sich um die erste und einzige Sammlung von Texten des einflussreichen Sozialethikers, die einen umfassenden Überblick über seine Argumentationsform und Denkweise gibt. Der Band erscheint im Paderborner Verlag Ferdinand Schöningh (Verlagsgruppe Brill), in der auch vergleichbare Bände über die bedeutenden katholischen Sozialwissenschafter Gustav Gundlach SJ, Franz Hitze und Joseph Höffner sowie Oswald von Nell-Breuning SJ erschienen sind. Es ist die Absicht des Herausgebers, die Gedanken des auch für die kirchliche Sozialverkündigung einflussreichen Jesuitenpaters wieder einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Pater Schasching steht für eine moderne christliche Gesellschaftslehre, die weit über den Rahmen der theologischen Theoriebildung hinaus in die Politik und Wirtschaft hineinwirken möchte. Auch wenn sich im fortschreitenden Prozess der Säkularisierung der öffentliche Einfluss des sozialkatholischen Denkens reduziert hat und die katholische Soziallehre etwa von Seiten der Politik kaum noch als Legitimationsressource in Anspruch genommen wird, bleiben die Impulse und Orientierungen aktuell und herausfordernd.

Erscheinungstermin: 1. Halbjahr 2019 | Verlag: Ferdinand Schöningh


Catholicism and Religious Freedom.

Renewing the Church in the Second Vatican Council

Just about fifty years ago, in its declaration on religious freedom at the Second Vatican Council, the Catholic Church programmatically dispensed with political coercion as a means of enforcing its claim to truth. This act of self-imposed restriction with regard to religious claims to truth is exceptional in the history of religions. It is still extremely difficult to explain even today how such a traditional institution as the Catholic Church could have altered its position so fundamentally. In this volume the authors dispute how the Church came to its position, what the reasons and motives were for its repositioning, what shape this process of change took, and the steps involved in the change: What were the characteristics, circumstances and dynamics of the path of Catholicism to recognizing religious freedom?

Erscheinungstermin: Dezember 2018 | Verlag: Brill Publishers


Curriculum Vitae von Christian Spieß

  • 1970 geboren in Dieburg (Deutschland)
     
  • 1993-1996 Studium der Religionspädagogik/Praktischen Theologie an der Katholischen Fachhochschule Mainz
     
  • 1996 Diplom im Fach Religionspädagogik/Kirchliche Erwachsenenbildung an der Katholischen Fachhochschule Mainz
     
  • 1996-2000 Studium der Philosophie und der Katholischen Theologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
     
  • 2000 Diplom im Fach Katholische Theologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
     
  • 2004 Promotion zum Dr. theol. aus dem Fach Christliche Anthropologie und Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Betreuer und Erstgutachter: Prof. Dr. Arno Anzenbacher; Zweitgutachter: Prof. Dr. Johannes Reiter; Titel der Dissertation: Sozialethik des Eigentums. Philosophische Grundlagen - kirchliche Sozialverkündigung - systematische Differenzierung; Bewertung: Summa cum laude; publiziert unter gleichem Titel Münster 2004)
     
  • 2004-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Christliche Sozialwissenschaften (ICS) der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Assistenz von Prof. DDr. Dr. h.c. Karl Gabriel)
     
  • 2005-2009 Schriftleiter des Jahrbuchs für Christliche Sozialwissenschaften (JCSW)
     
  • 2009-2012 Gastprofessor für Theologische Ethik an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB)
     
  • 2008-2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Exzellenzcluster "Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit dem Schwerpunkt: Gewaltverzicht religiöser Traditionen / Annäherung des Katholizismus und der katholischen Kirche an das Menschenrecht auf Religionsfreiheit (Ergebnisse publiziert zus. mit Karl Gabriel und Katja Winkler: Katholizismus zwischen Religionsfreiheit und Gewalt, fünf Bände, Paderborn 2010-2016)
     
  • 2009-2015 Mitglied (zeitweise geschäftsführend) des Berliner Instituts für christliche Ethik und Politik (ICEP)
     
  • 2012-2015 Professor für Theologisch-ethische Grundlagen sozialprofessionellen Handelns an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB)
     
  • 2015 Venia docendi (Venia legendi) für das Fach Christliche Sozialwissenschaften
     
  • seit 2015 Professor für Christliche Sozialwissenschaften an der KU Linz
     
  • seit 2017 Vorstand des Johannes Schasching-Instituts für Christliche Sozialwissenschaften der Katholischen Privat-Universität Linz

     

    zurück

    Hauptmenu