25. Ökumenische Sommerakademie im Stift Kremsmünster: Frieden stiften.

10. - 12. July 2024

14:00 - 13:00 Uhr

Stift Kremsmünster

Ob und wie in den kriegerischen Konflikten Frieden gestiftet werden kann, ist das Thema der diesjährigen Ökumenische Sommerakademie von 10. bis 12. Juli 2024 im Stift Kremsmünster. Die aktuellen Kriege in der Ukraine und im Nahen Osten haben diese Fragen auch in Europa besonders aktuell werden lassen.

Frieden stiften.

ORF-Journalist Christian Wehrschütz gibt zu Beginn einen Überblick über Krieg und Frieden in Geschichte und Gegenwart. Die politischen Aspekte von Konflikten und Kriegen analysieren der Historiker Hannes Leidinger und der Politikwissenschafter Oliver Hildalgo.

Wie weit christliche Kirchen zu Frieden und Versöhnung beitragen können, untersuchen die evangelischen Theologinnen Eva Harasta und Alexandra Battenberg sowie Katja Winkler von der Katholischen Privat-Universität Linz. Diese Frage ist auch Thema einer Diskussionsrunde von Kirchenvertretern, nämlich des Armenisch-Apostolischen Bischofs Titan Petrosyan, des katholischen Militärbischofs Werner Freistätter und des evangelischen Superintendenten Gerold Lehner.

Die Ökumenische Sommerakademie feiert heuer das 25-Jahrjubiläum. Sie setzt sich im Dialog zwischen Wissenschaft und Theologie mit aktuellen Fragen auseinander, auf die Menschen Antworten von den Kirchen erwarten.

Sie ist eine Veranstaltung der Katholischen Privat-Universität (KU) Linz, des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich, des Evangelischen Bildungswerks Oberösterreich, der Kirchenzeitung der Diözese Linz, des Stiftes Kremsmünster, der Religionsabteilung des ORF und des Landes Oberösterreich. Der ORF Oberösterreich und die Oberösterreichischen Nachrichten sind als Medienpartner angefragt.

PROGRAMM:

Mittwoch, 10. Juli 2024

14:00 Eröffnung und Begrüßung

anschl. Krieg und Frieden zwischen Heraklit, Kant und Tolstoi
Mag. Christian Wehrschütz

Journalist, ORF-Korrespondent, Autor

16:30  Der lange Weg zum Frieden
PD Mag. Dr. Hannes Leidinger
, Institut für Zeitgeschichte, Universität Wien

18:00 Empfang des Landeshauptmannes Mag. Thomas Stelzer

 

Donnerstag, 11. Juli 2024

9:00 Friede, Gerechtigkeit und Versöhnung suchen.
Eine evangelische Perspektive aus der internationalen Ökumene
Pfr.in PDin Dr.in Eva Harasta
, Programmleitung für Globale Lutherische Theologie, Lutheran World Federation

10:30 Friedenspotentiale im Katholizismus.
Entwicklungslinien und aktuelle Debatten
Ass.-Prof.in PDin Dr.in Katja Winkler
, Institut für Christliche Sozialwissenschaften, Katholische Privat-Universität Linz

12:00  Mittagspause

14:00 Von der Asche zum Leuchtfeuer – Impulse aus der Versöhnungsarbeit in Coventry
Pfr.in MMMag.a Alexandra Battenberg
, Pfarrerin, Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Schwechat

15:30 Podiumsdiskussion

17:00 Festakt "25 Jahre Ökumenische Sommerakademie" im Theatersaal des Stifts

 

Freitag, 12. Juli 2024

9:00 Zwischen Frieden und Gewalt –
Erklärungsversuche für die politische Ambivalenz von Religionen
Prof. Dr. Oliver Hidalgo, 
Lehrstuhl für Politikwissenschaft an der Universität Passau

10:15 In Konflikten für Frieden eintreten
Diskussion von Kirchenvertretern

  • Bischof Dr. Werner Freistetter, Römisch-katholisches Militärordinariat der Republik Österreich (Militärdiözese)
  • Superintendent Dr. Gerold Lehner, Evangelische Kirche A.B. Oberösterreich
  • Bischof Dr. Tiran Petrosyan, Armenisch-apostolische Kirche in Mitteleuropa und Skandinavien, Vorsitzender des Ökumenischen Rats der Kirchen in Österreich

12:00 Ökumenischer Gottesdienst in der Akademischen Kapelle des Stifts

PROGRAMMFOLDER

Veranstaltungshinweise:

Tagungsbeitrag: 3 Tage 60 Euro, 2 Tage 45 Euro, 1 Tag 25 Euro. Ermäßigung/3 Tage: Ö1-Mitglieder 55 Euro. Für Studierende bis 30 Jahre ist der Eintritt frei.

Anmeldung: Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 1. Juli 2024. Zur Online-Anmeldung geht es hier.

2.4.2024/HE