Barbara Steininger-Wetzlmair MA leitet die Galerie Schloss Parz.

Barbara Steininger-Wetzlmair MA leitet die Galerie Schloss Parz.

Kunstvermittlung und Kunsthandel sind die wesentlichen Themen, die Barbara Steininger-Wetzlmair am Herzen liegen. Die Vernetzung von Menschen, welche potenziell gut und kreativ miteinander arbeiten könnten, ist ein zusätzlicher Schwerpunkt in ihren Ambitionen.

Nach ihrer Kindheit und Jugend in Oberösterreich, absolvierte sie zunächst eine Ausbildung an der Modeschule Lentia und verbrachte danach zwei Jahre in Mailand, um ursprünglich in der Modebranche Fuß zu fassen. Bald aber fühlte sich sich dann in der indischen Kunstgalerie, welche alte Saris in neue Kleider verwandelte, wohler und setzte damit ihren ersten Schritt in Richtung Kunst. Nach ihrer Zeit als Führungskraft bei Don Gil und mehreren Fortbildungen im Sales Management, beschloss sie, dieser Leidenschaft nachzugehen und zu studieren. In ihrer Bachelorarbeit setzte sie sich mit der Denkmalpflege und der Baugeschichte des Dunkelhofs in der alten Eisenstadt Steyr auseinander und erweiterte ihr Wissen über Architektur.

Schließlich schloss sie ihr Studium an der KU Linz mit dem Master of Arts ab, diesmal im Fachbereich Kunstvermittlung, wobei sie ihren Fokus auf Kooperationen zwischen Design und Kunst legte. Bis heute faszinieren sie interdisziplinäre Ansätze und Versuche aus eng gefassten Disziplinen auszubrechen und Neues zu erkunden.  Einer Gleichsetzung von Kunst und Design steht sie jedoch kritisch gegenüber, vielleicht ist sie einfach auch zu sehr Philosophin, um feine Unterschiede zu vernachlässigen.

Seit 2016 leitet sie die Galerie Schloss Parz in Grieskirchen und hat dort unter anderem auch das Projekt Parz One initialisiert, welches als Zweitschiene jungen Künsterlnnen Räume schaffen und sie einem breiteren Publikum bekannt machen soll. Des Weiteren ist sie mit raumbezogene Arbeiten beschäftigt, zuletzt mit jenem Maruša Sagadins, die soeben die Herz-Bar, die neue Mitgliederbar der Secession gestaltet hat. Sagadins Arbeiten sind derzeit u.a. in der Künstlervereinigung Maerz zu sehen, Steininger-Wetzlmair hielt dazu die Eröffnungsrede.

Barbara Steininger-Wetzlmair ist auch in ihrer Arbeit als Galeristin der Kunstvermittlung, dem Schwerpunkt ihres Masterstudiums an der Fakultät für Kunstwissenschaft und Philosophie, nahe geblieben und führt gerne selbst durch die jeweiligen Ausstellungen.