25. Ökumenische Sommerakademie zum Thema FRIEDEN STIFTEN.

Unter dem Titel "Frieden stiften" setzt sich die 25. Ökumenische Sommerakademie von 10. bis 12. Juli 2024 im Stift Kremsmünster mit der Frage auseinander, ob und wie in kriegerischen Konflikten Frieden gestiftet werden kann.

Der Journalist und ORF-Korrespondent Christian Wehrschütz gibt in seinem Eröffnungsvortrag einen Überblick über Krieg und Frieden in Geschichte und Gegenwart. Die politischen Aspekte von Konflikten und Kriegen analysieren der Historiker Hannes Leidinger und der Politikwissenschafter Oliver Hildalgo.

Inwieweit christliche Kirchen zu Frieden und Versöhnung beitragen können, untersuchen die evangelischen Theologinnen Eva Harasta und Alexandra Battenberg sowie die katholische Theologin und Sozialwissenschafterin Katja Winkler. Diese Frage ist auch Thema einer Diskussionsrunde von Kirchenvertretern, nämlich des armenisch-apostolischen Bischofs Tiran Petrosyan, des katholischen Militärbischofs Werner Freistetter und des evangelischen Superintendenten Gerold Lehner.

Aus Anlass des 25-Jahr-Jubiläums findet am Donnerstag ein kleiner Festakt statt.

Die Ökumenische Sommerakademie setzt sich im Dialog von Theologie und anderen wissenschaftlichen Disziplinen mit aktuellen Fragen auseinander, auf die Menschen Antworten von den Kirchen erwarten. Sie ist eine Veranstaltung der Katholischen Privat-Universität (KU) Linz, des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich, des Evangelischen Bildungswerks Oberösterreich, der Kirchenzeitung der Diözese Linz, des Stiftes Kremsmünster, der Religionsabteilung des ORF und des Landes Oberösterreich. Der ORF Oberösterreich und die Oberösterreichischen Nachrichten sind Medienpartner.

PROGRAMMFOLDER

Veranstaltungshinweise:

Tagungsbeitrag: 3 Tage 60 Euro, 2 Tage 45 Euro, 1 Tag 25 Euro. Ermäßigung/3 Tage: Ö1-Mitglieder 55 Euro. Für Studierende bis 30 Jahre ist der Eintritt frei.

Anmeldung: Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 1. Juli 2024. zur Online-Anmeldung geht es hier.

15.5.2024/HE