PASTORALES EINFÜHRUNGSJAHR

Der Pastorallehrgang wird Absolventinnen eines Diplomstudiums Katholische Theologie, des Masterstudiums Katholische Religionspädagogik oder des Lehramtsstudiums Katholische Religion, die einer pastoralen Tätigkeit im Dienst der Kirche nachgehen, im Rahmen des ersten Berufsjahres angeboten.

Der Pastorallehrgang stellt eine der drei Säulen dar, auf welchen das pastorale Einführungsjahr aufbaut:

  • Die Praxispfarre als Lehr- und Einsatzpfarre
  • Die Begleitung durch die PraxisbegleiterInnen während des ganzen Jahres
  • Der Pastorallehrgang

Innerhalb der KU Linz ist das Institut für Pastoraltheologie mit der Durchführung des Lehrganges betraut - in Kooperation mit der Personalstelle für pastorale Dienste der Diözese Linz, dem Priesterseminar, den Ordensoberen und den Praktikumspfarren.

2-Spalter

Downloads

Studienziel und Inhalte

Der Pastorallehrgang dient der Reflexion und Aufarbeitung der Erfahrungen der Teilnehmenden in ihrer jeweiligen Einsatzpfarre. Es soll ermöglicht werden, ihre berufsrelevanten Fähigkeiten realistisch einzuschätzen und im Blick auf eine erfolgreiche Tätigkeit weiter auszubauen. Der individuelle Problemhorizont soll auf allgemeine Gegebenheiten und Fragen heutiger Pastoral durch entsprechende theoretische, praktische und methodisch vielfältige Angebote erweitert werden. Ein wesentlicher Inhalt des Pastorallehrgangs ist die Konzeption, Durchführung und Dokumentation eines pastoralen Projektes.

Aktuell findet eine Neukonzeptionierung des Pastorallehrgangs statt, um noch besser auf den Berufsalltag und die Anforderungen einer modernen Gesellschaft vorzubereiten. Grundsätzlich werden folgende Inhalte im Rahmen des Pastorallehrganges behandelt:

  • Einführung / Gruppe werden
  • Spiritualität
  • Projektmanagement
  • Kinder- und Jugendpastoral
  • Gemeindediakonie
  • Liturgie
  • Arbeiten mit Gruppen
  • Homiletik
  • Altenpastoral
  • Beziehungspastoral
  • Trauerpastoral
  • Angebote für Diakone und Priester im Kurs: Ars liturgica und Sakrament der Versöhnung

Am Ende des Pastorallehrgangs findet nach durchgängiger Teilnahme eine Projektpräsentation und ein Abschlussgespräch mit der Lehrgangsleitung und den DienstgeberInnen statt.

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist der positive Abschluss eines Diplomstudiums Katholische Theologie, des Masterstudiums Katholische Religionspädagogik oder des Lehramtsstudiums Katholische Religion (mit den jeweils als Anstellungsbedingung vereinbarten Ergänzungen).

LaientheologInnen benötigen die Zustimmung des Kuratoriums für LaientheologInnen der Diözese Linz, Priesteramtskandidaten die Befürwortung des Regens und Ordensangehörige die Beauftragung durch ihre Ordensoberen.

Die Anmeldung zum Pastorallehrgang erfolgt über die Personalstelle für pastorale Dienste, Abteilung Priester und Diakone und Abteilung Pastorale Berufe, bzw. die Ordensoberen und ist bis zum 30. Juni des jeweiligen Jahres an das Institut für Pastoraltheologie zu richten. Es besteht die Möglichkeit, um Dispens von dieser Anmeldefrist anzusuchen. Der Antrag ist von den KandidatInnen ebenso bis zum 30. Juni bei der Lehrgangsleitung Univ.-Prof.in Dr.in Klara Csiszar einzureichen.

Weitere Informationen erhalten Sie auch bei Dr.in Judith Klaiber