Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

Global Art History

Julia Allerstorfer, Monika Leisch-Kiesl (Hg.), "Global Art History". Transkulturelle Verortungen von Kunst und Kunstwissenschaft (Linzer Beiträge zur Kunstwissenschaft und Philosophie 8), Bielefeld 2017.

Der kontrovers diskutierte Begriff einer globalen Kunstgeschichte ("Global Art History") wird in diesem Band zum übergreifenden Thema gemacht.

Die Beiträge international renommierter Kunsthistoriker/innen fokussieren jeweils spezifische Regionen und künstlerische Praxen, die in globalen und transkulturellen Zusammenhängen differenziert betrachtet werden. Es geht um Standortbestimmungen, theoretische Fundierungen und methodische Klärungen – und nicht zuletzt darum, wie Kunstgeschichten außerhalb euro-amerikanischer Kontexte gedacht und geschrieben werden.

Mit Beiträgen von Julia Allerstorfer, Martin Hochleitner, Birgit Hopfener, Monica Juneja, Jens Kastner, Hamid Keshmirshekan, Ebba Koch, Christian Kravagna, Monika Leisch-Kiesl, Silvia Naef, Melanie Ulz und Tanja Zimmermann.

Inhaltsverzeichnis/Leseprobe

Nähere Infos

Rezension
Dornhof, Sarah, Allerstorfer/Leisch-Kiesl (Hg.), "Global Art History", in: arthistoricum.net - KUNSTFORUM 20 (2019), Nr. 6 (online).

Die Publikation ist hervorgegangen aus der Ringvorlesung Global Art Historydes Wintersemesters 2015/16 und eingebettet in den Forschungsschwerpunkt Global Art History.
 


Buchpräsentation - 7. November 2018 (Wien)

Mit Jens Kastner (Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften, Wien), Ebba Koch (Institut für Kunstgeschichte, Universität Wien), Christian Kravagna (Akademie der bildenden Künste Wien) sowie die Herausgeberinnen Julia Allerstorfer und Monika Leisch-Kiesl.

Moderation: Matthias Michalka (Kurator, mumok)

Mittwoch, 7. November 2018, 19.00 Uhr
Depot. Kunst und Diskussion
Breite Gasse 3
1070 Wien

Weitere Informationen (runterscrollen)