Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Lehrendenmobilität im Rahmen des Erasmus+ Programmes

Im Rahmen von Erasmus+ sind Lehraufenthalte in Programmländern möglich. Das sind die 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie Island, Norwegen, Liechtenstein, die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Serbien und die Türkei.

Dauer von Lehraufenthalten im Ausland

Lehraufenthalte mit Erasmus+ dauern mindestens 2 Tage und höchstens 2 Monate (exklusive Reisezeit). Die Lehrenden müssen im Gastland mindestens 8 Stunden pro Woche unterrichten.

Voraussetzungen und Antragsstellung

  • Die/Der Lehrende ist an der KU Linz regulär beschäftigt
  • Zwischen der KU Linz und der Gasthochschule besteht ein institutionelles Abkommen (siehe Partnerinstitutionen)
  • Sollte es kein Abkommen zwischen Ihrer Wunschinstitution und der KU Linz geben, greifen wir unterstützend ein, indem wir Kontakt aufnehmen und versuchen, eine Partnerschaft einzugehen

Die geförderten KU Linz MitarbeiterInnen erhalten

  • Reise- und Aufenthaltskostenzuschüsse
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Aufenthalts (kulturell und organisatorisch)
  • Ggf. Sonderzuschüsse für Geförderte mit Behinderung