Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

ABGESAGT: Vortrag von Matthias Möhring-Hesse abgesagt!

26. März 2020

19:00 - 21:00 Uhr

KU Linz: H1

Das Institut für Christliche Sozialwissenschaften Johannes Schasching SJ der Katholischen Privat-Universität Linz lädt in Kooperation mit der Bischöflichen Arbeitslosenstiftung am 26. März 2020 zum Vortrag "Gemeinsam und gemein. Wenn Solidarität das Problem und nicht die Lösung ist" von Prof. Matthias Möhring-Hesse.

In den Hochzeiten des Neoliberalismus war man vielfach der Überzeugung, vertragliche oder marktliche Beziehungen reichen den Menschen an Gemeinsamkeit aus – und reichen den Gesellschaften, den Zusammenhalt der vielen einzelnen zu sichern. Inzwischen wissen wir es besser: Nicht nur die Einzelpersonen, auch Gesellschaften sind auf Solidaritäten der einzelnen angewiesen. Schauen wir aber auf die real existierenden Solidaritäten, dann sehen wir nicht nur, dass sich Menschen wechselseitig anerkennen und dass sie füreinander einstehen. Wir sehen auch, dass viele, womöglich sogar immer mehr Menschen in ihren Solidaritäten gemeinsam gemein sind, dass sie nämlich die "Anderen" und die "Fremden" aus ihrer Gemeinsamkeit ausschließen und ihr Füreinander-Einstehen an harte Identifikationen knüpfen, wie man sein muss, um dazuzugehören. Wir haben es also auch mit Solidaritäten zu tun, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt beeinträchtigen und so unseren Gesellschaften zum Problem werden.

Zur Person
Matthias Möhring-Hesse ist Professor für Theologische Ethik/Sozialethik an der Eberhard-Karls Universität Tübingen und dort Teil des wissenschaftlichen Leitungsteams des Promotionskollegs "Rechtspopulistische Sozialpolitik und exkludierende Solidarität".
Weitere Infos über den Vortragenden finden Sie hier.