Verantwortungsstrukturen im Qualitätsmanagement und Qualitätsteam der KU Linz

Statutarische Verankerung

Im Statut der KU Linz sind die Verantwortungsstrukturen im Qualitätsmanagement wie folgt geregelt:

      § 14b Qualitätsmanagement
      (1) Das Qualitätsmanagement der KU Linz ist eine gesamtverantwortliche Aufgabe aller ihrer Gremien und Einrichtungen.
      Administrativ werden diese Agenden durch eine:n Leiter:in wahrgenommen und von einem „Qualitätsteam“ begleitet.
      Beide sind dem Rektorat zugeordnet.
      (2) Leitung und „Qualitätsteam“ werden vom Universitätssenat eingesetzt, wobei dem Team Lehrende, Studierende und
      Mitglieder der Verwaltung angehören. Nähere Regelungen sind vom Universitätssenat in einer eigenen Regelung zu erlassen.

Institutionelle / operative Verantwortung: Das Qualitätsteam und seine Aufgaben

Die institutionelle Gesamtverantwortung für das Qualitätsmanagement obliegt dem Rektorat (Rektor:in oder Vizerektor:in). Die administrative bzw. operative Leitung des Qualitätsmanagements obliegt dem:der Leiter:in.

Im Qualitätsteam sind vertreten:

  • Vizerektor:in
  • Leiter:in Qualitätsmanagement
  • Studiendekan:innen der FTh und der FPhK
  • Zwei Vertreter:innen des akademischen Mittelbaus (jeweils aus FTh und FPhK)
  • Zwei Vertreter:innen der ÖH (jeweils aus FTh und FPhK)

Anlassfallbezogen können weitere Personen punktuell in das Qualitätsteam kooptiert werden (Verwaltungsdirektor:in, Leitung Studienadministration, Leitung Öffentlichkeitsarbeit, Leitung Stabstelle Forschung/Internationalisierung, Bibliotheksdirektor:in, Verwaltungsmitarbeiter:innen, externe Expert:innen etc.).

Das Qualitätsteam tagt in der Regel ein Mal pro Semester. Es wird von dem:der Leiter:in des Qualitätsmanagements in Abstimmung mit Vizerektor:in einzuberufen, der:die den Vorsitz führt.
 

Aufgaben des Qualitätsteams sind unter anderem:

  • Verantwortung für Qualitätssicherung und -entwicklung (sofern diese Agenden nicht explizit anderen Personen oder Gremien zugeordnet sind).
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements inkl. laufender Überprüfung der Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems – ggf. unter Beiziehung externer Expertise.
  • Förderung des inneruniversitären sowie externen Diskurses zu Fragen der Qualitätssicherung und -entwicklung (inkl. Repräsentanz beispielsweise in der ÖPUK AG QM).
  • Vorbereitung, Begleitung und Koordination von institutionellen Akkreditierungsverfahren (AQ Austria und AVEPRO) und Programmakkreditierungsverfahren.
  • Vorbereitung, Begleitung und Koordination diverser Berichterstattungen (Jahresbericht an die AQ Austria, Berichte für das Kontaktkomitee der Österreichischen Bischofskonferenz etc.).
  • (Weiter-)Entwicklung von Handbüchern, Prozessbeschreibungen, Empfehlungen, Konzepten, Richtlinien, Leitfäden etc.
  • Unterstützung bei der Planung, (Weiter-)Entwicklung und Implementierung von Evaluierungen in Lehre (inkl. Erstsemestrigen- und Absolvent:innenbefragungen), Forschung und Supporteinheiten.
  • Erarbeitung von Handlungs-/Umsetzungsempfehlungen an universitäre Gremien (Universitätssenat, Studienkommissionen, Evaluierungsgruppen etc.).
  • Regelmäßige Berichterstattungen im Universitätssenat.
  • Kontaktpflege mit anderen am Qualitätsmanagement beteiligten Personen oder Gremien (AfG, Evaluierungsgruppen, Gewaltschutzbeauftragte:r etc.).
  • Laufende Aktualisierung der Seite Qualitätsmanagement auf der Homepage der KU Linz.

Kontakt

  • Univ.-Prof. Dr. Michael Fuchs (Vizerektor)
  • N.N. (Leiter:in Qualitätsmanagement)
  • Univ.-Prof. Dr. Michael Hofer (Studiendekan der FTh)
  • Univ.-Prof.in Dr.in Ilaria Hoppe (Studiendekanin der FPhK)
  • N.N. (Vertreter:in des akademischen Mittelbaus der FTh)
  • N.N. (Vertreter:in des akademischen Mittelbaus der FPhK)
  • N.N. (Vertreter:in der ÖH der FTh)
  • N.N. (Vertreter:in der ÖH der FPhK)