Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Vortrag von Markus Locker über Gleichnisse Jesu.

25. Mai 2018

13:15 - 15:00 Uhr

KU Linz: Hörsaal 4

Das Institut für Bibelwissenschaft lädt am 25. Mai 2018 zum Vortrag "'Von Jungfrauen und Dienern'. Eine kontextuelle Relektüre der Gleichnisse; Erfahrungen aus den Philippinen" des Gastreferenten Markus Locker (Ateneo de Manila Universität, Philippinen) im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Biblischen Forschungsseminars ein.

Im Kontext der sozial-politischen und kulturellen Gegebenheiten auf den Philippinen, eröffnet sich den Gleichnissen Jesu eine neue Deutungsebene. Gleichnisse wollen nicht nur theologische Inhalte vermitteln, sondern sie fordern die Leserinnen und Leser auf, auf der Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen, aktiv an den darin erzählten Geschehnissen teilzunehmen.

Dieses „Mitspielen“ bringt die Theologie der Gleichnisse Jesu auf den Boden des „Hier und Jetzt“ zurück. Dadurch zeigen sich diese kurzen, biblischen Erzählungen in einem neuen Licht, welches die übliche Lesart in Frage stellt und dadurch sogar bislang nicht angedachte Überraschungen bereithält.

Dieser provokative Deutungsansatz wird sprachphilosophisch begründet und anhand einiger Beispiele verdeutlicht.

Univ.-Prof. MMag. DDr. Markus Ekkehard Locker. Studium der Theologie und Philosophie in Manila, Melbourne und Wien. 1998 Promotion mit der Dissertation The Book of Revelation in Language Philosophy und 2010 mit der Dissertation The Power of Paradox. Glimpses beyond the Boundaries of Truth. Seit 1998 tätig an der Hochschule der Geisteswissenschaften, Loyola School of Theology, Ateneo de Manila University auf den Philippinen.

Buchveröffentlichungen:

  • The Apocalypse-Game (Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing, unter Vertrag)
  • The Power of Paradox (Amsterdam: Rodopi/Brill, 2016)
  • The New World of Jesus’ Parables (Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing, 2008)

9.5.2018/he

Hauptmenu