Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

Ringvorlesung "Global Art History": Vortrag von Beáta Hock.

14. Oktober 2019

18:15 - 19:45 Uhr

KU Linz: Hörsaal 1

Am 14. Oktober 2019 findet im Rahmen der Ringvorlesung "Global Art History" des Fachbereichs Kunstwissenschaft der Vortrag von Beáta Hock vom Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa in Leipzig zum Thema "Globalizing East European Art Histories" statt.

Im aktuellen Wintersemester liegt der Schwerpunkt der insgesamt neun öffentlichen Vorträge auf mittel- und osteuropäischer Kunst. Das Programm der Ringvorlesung konzentriert sich auf Mittel- und osteuropäische zeitgenössische kunsthistorische Narrative, kritische Positionen und Methoden, die als Reaktion auf den Wandel der globalen Weltordnung von 1989 geschrieben wurden und sich mit der Frage der Globalisierung regionaler Kunst und ihrer Geschichten befassen. Es problematisiert sowohl die globale Perspektive in der Kunstgeschichte aus regionaler Sicht als auch die Strategien der Positionierung der regionalen Kunstgeschichte im globalen Kontext.

Vortrag von Beáta Hock: 
Globalizing East European Art Histories.

Beáta Hock ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) in Leipzig.

Der nächste Vortrag mit Katarzyna Cytlak zum Thema "Transculturation, Cultural Transfer and the Colonial Matrix of Power on the Cold War Margins. East European Art Seen from South America" findet am 28. Oktober 2019 statt.

Die weiteren Termine der Ringvorlesung "Global Art History" finden Sie hier.

22.08.2019/sm