Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

Kapitalismus ohne Alternativen? Vortrag von Andreas Exner.

09. Mai 2019

18:15 - 20:00 Uhr

KU Linz: Hörsaal 5

Zum Thema "Kapitalismus ohne Alternativen? Zur Praxis Solidarischer Ökonomien" referiert der Wiener Ökologe, Politologe und Publizist Andreas Exner am Donnerstag, dem 9. Mai 2019 an der Katholischen Privat-Universität Linz.

Wie sind Arbeitsverhältnisse zu gestalten, damit sie dem ganzheitlichen Wachstum des Menschen dienen? Wie kann der Vorrang der Arbeit verwirklicht und die wirtschaftliche Mitbestimmung aller erreicht werden? Diese Fragen zielen darauf, die moralische Dimension wirtschaftlichen Handelns anzuerkennen und in ökonomischen Strukturen zu institutionalisieren, wie Benedikt XVI. einmahnt.

Die Genossenschaftsbewegung hat seit dem 19. Jahrhundert wirtschaftliche Organisationsformen entwickelt, in denen Arbeit und Solidarität im Zentrum stehen. Sie orientieren sich am Prinzip sozialer Gerechtigkeit. Seit dem Beginn der 1970er Jahre wurde dieses Prinzip in vielen Ländern politisch in den Hintergrund gerückt. Als Reaktion darauf entstanden in mehreren Weltregionen soziale Bewegungen für eine neue Solidarische Ökonomie, die genossenschaftliche Wirtschaftsformen weiterentwickeln oder wieder in Erinnerung rufen. Damit geht eine Renaissance des klassischen Genossenschaftssektors einher, mit der sich die neuen Solidarischen Ökonomien zunehmend verbinden.

Während sich die neuen Solidarischen Ökonomien im globalen Süden mehr auf das wirtschaftliche Überleben ausrichten, betonen sie im globalen Norden stärker die Frage der Entfaltung des Menschen in Gemeinschaft. Den verschiedenen Bewegungen für eine Solidarische Ökonomie ist gemeinsam, dass sie den Menschen in den Mittelpunkt des Wirtschaftens stellen. Zudem richten sie sich häufig darauf aus, einen Beitrag zu einer sozial-ökologischen Transformation zu leisten. Der Vortrag beleuchtet die Organisationsformen Solidarischer Ökonomie und stellt regionale Initiativen vor, die ein solidarisches Wirtschaften unterstützen. Dabei geht es auch um Beispiele aus dem traditionellen Genossenschaftssektor.

Zum Vortragenden:

Dr. Andreas Exner studierte Ökologie und Politikwissenschaften. Schasching-Fellow 2018/2019 an der Katholischen Sozialakademie Österreichs (KSÖ). Dort Forschung zu Solidarischer Ökonomie im Kontext sozial-ökologischer Transformation vor dem Hintergrund der katholischen Soziallehre. Arbeitsschwerpunkte sind alternative Ökonomien, Gemeingüter, Stadtentwicklung und Ressourcenpolitik.

10.04.2019/he