Aktuelle Informationen zu COVID-19.

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Studierenden und MitarbeiterInnen stehen für die Katholische Privat-Universität Linz an oberster Stelle. Auf dieser Seite unterrichten wir Sie, anhand welcher Maßnahmen wir einen möglichst effizienten Lehr- und Forschungsbetrieb sicherstellen und gleichzeitig einer Ausbreitung von COVID-19 entgegenwirken möchten.

Diese Seite wird laufend aktualisiert. Wir raten in Anlehnung an die Empfehlung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF), Ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten. Hilfreich ist hier die COVID 19-Selbstabfrage des Roten Kreuzes. Zur Abklärung einer Corona-Infektion rufen Sie bitte umgehend die offizielle Telefonnummer 1450. Im Verdachtsfall einer COVID-19-Erkrankung wenden Sie sich bitte auch umgehend an unsere Verwaltungsdirektorin, die Sie über die notwendigen Schritte informieren wird: E: m.hoeller@ku-linz.at, T: 0732 784293 4136.

Update 16.11.2020: Corona-Maßnahmen an der KU Linz.

Wie den Medien zu entnehmen war, wird ab morgen Dienstag, 17. November 2020 in Österreich der zweite Lockdown verhängt. Insbesondere das Gesundheitssystem stößt an seine Grenzen und die aktuellen Infektionszahlen sprengen die Kapazitäten unserer Krankenhäuser. Auch an der KU Linz müssen wir daher alles tun, um die zweite Infektionswelle einzudämmen und daher die Präventionsmaßnahmen weiter verschärfen. Bitte halten Sie sich konsequent an diese Maßnahmen, die ab morgen vorerst bis 6. Dezember 2020 gelten:

  • Die KU Linz ist bis auf weiteres geschlossen. Parteienverkehr ist ausschließlich telefonisch oder per E-Mail möglich. Der Empfang ist täglich von 9:00 bis 13:00 Uhr besetzt und telefonisch erreichbar. Die Studienadministration ist unter studium[at]ku-linz.at erreichbar.
  • Lehrveranstaltungsbetrieb: Alle Lehrveranstaltungen finden ausschließlich im Distance Learning statt. Damit verlieren auch alle eventuell bisher erteilten Ausnahmegenehmigungen für Präsenzlehrveranstaltungen ihre Gültigkeit.
  • Prüfungs-/Klausurbetrieb: Mündliche Prüfungen finden auch weiterhin ausschließlich online statt. Die in den kommenden drei Wochen angesetzten Klausuren werden auf einen späteren Zeitpunkt (voraussichtlich im Dezember) verschoben – die neuen Termine werden so bald als möglich auf SInN veröffentlicht. Ggf. kann mit den Lehrenden eine alternative Prüfungsleistung vereinbart werden.
  • Bibliothek: Die Auskunft, die Lesebereiche und der PC-Pool bleiben bis auf weiteres für jeden Publikumsverkehr geschlossen. Alle angemeldeten NutzerInnen der Bibliothek können Bücher über die Bestellfunktion in PRIMO bestellen. Die Bücher können dann kontaktlos in einem Papiersack mit Namen versehen zu folgenden Ausgabezeiten vom Bücherwagen im Windfang abgeholt werden: 9:00 – 09:10 Uhr (für Bestellungen bis 8:00 Uhr) und 11:00 – 11:10 Uhr (für Bestellungen bis 10:00 Uhr). Die Rückgabe von Büchern ist ausschließlich in der Rückgabebox im Windfang möglich. Nicht entlehnbare Medien (Status „nicht entlehnbar“ oder „gesperrt“) können für maximal 24 Stunden entlehnt werden.
    Anfragen bitte per mail (bibliothek[at]ku-linz.at) oder telefonisch (Mo-Fr 9:00 bis 13:00 Uhr unter +43 (0)732 784293 4129). Die Onlinesprechstunde über Skype findet täglich von 11:00 bis 12:00 Uhr statt: https://join.skype.com/gDPjGnOyoOok.
  • Veranstaltungen werden digital abgehalten, verschoben oder abgesagt. Hinweise zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage der KU Linz.
  • Homeoffice: In allen Bereichen soll nach Möglichkeit im Homeoffice gearbeitet werden. Sollte das nicht möglich sein, so müssen die Hygiene- und Abstandsregelungen streng eingehalten werden.

Die neuerlichen Verschärfungen tragen hoffentlich dazu bei unser aller Gesundheit bestmöglich zu schützen. Sobald das Infektionsgeschehen es zulässt, können die Maßnahmen schrittweise zurückgenommen werden und es kann wieder ein wenig universitärer Normalbetrieb einkehren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit.

Univ.-Prof. Dr. Christoph Niemand, Rektor
Univ.-Prof. Dr. Michael Fuchs, Vizerektor

16.11.2020/he


Angesichts der dramatisch steigenden Infektionszahlen und der Kapazitätsgrenzen im Gesundheitssystem, hat die Bundesregierung am 31. Oktober 2020 einen zweiten Lockdown angekündigt. Die diesbezügliche Verordnung (COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung) nimmt zwar Universitäten aus. Die Regierung erwartet aber einen wesentlichen Beitrag auch der Universitäten zur Eindämmung der zweiten Pandemiewelle, wie Bundesminister Heinz Faßmann in einer Videokonferenz mit allen Universitätsleitungen in Österreich deutlich gemacht hat.

Daraus ergeben sich für die Katholische Privat-Universität Linz folgende Maßnahmen, die vorerst von Dienstag, 3. November bis zum Montag, 30.  November 2020 gelten.

Lehrbetrieb

  • Vorlesungen finden ausschließlich in Distance Learning statt.
  • (Pro)Seminare, Arbeitsgemeinschaften, Übungen:
    In der Regel ebenfalls in Distance Learning.
    Wenn aufgrund LV-spezifischer Gründe Präsenzlehre erforderlich ist, kann der Vizerektor für Lehre Ausnahmen genehmigen. (Auch in diesen Fällen wird aber Teilnahme per Video ermöglicht.) Über Lehre, die weiter in Präsenz erfolgt, werden die Studierenden von der Lehrveranstaltungsleitung informiert.

Prüfungs- und Klausurbetrieb

  • Termine laut Prüfungskalendarium sollen möglichst eingehalten werden.
  • Ein Abweichen vom bisher festgelegten Prüfungsmodus ist anlassbedingt zulässig.
  • Mündliche Termine können in Präsenz stattfinden, wenn die Einwilligung von Prüfenden und Studierenden vorliegt. Lehrende sollen auf Wunsch die Prüfung per Video ermöglichen.
  • Schriftliche Klausurprüfungen finden weiterhin in Präsenz statt. Um das für den Infektionsschutz nötige Raummangement zu gewährleisten, ist eine frühzeitige Prüfungsanmeldung durch die Studierenden unbedingt nötig!

Bibliothek

  • Entlehn- und Auskunftsbetrieb täglich von 9:00 bis 13:00 Uhr.
  • Im Lesesaal dürfen während dieser Zeit maximal acht Personen stationär arbeiten.
  • Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Bibliothek.

Öffnungszeiten und Empfangsdienst

  • Die KU Linz ist täglich von 9:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.
  • Darüber hinaus während Präsenzlehrveranstaltungen und bei Klausuren.
  • Parteienverkehr Studienadministration täglich 10:00 – 12:00 und nach Vereinbarung.

Allgemeine Sicherheitsbestimmungen

  • Ab dem Betreten des Hauses ist ein (anliegender) Mund-Nasenschutz zu tragen.
  • Die Registrierungspflicht gilt weiterhin.
  • Ebenso die bereits kommunizierten Maßnahmen in den Informationen zum Semesterstart.

2.11.2020/he

Am 28. September 2020 beginnt das neue Studienjahr. Wir informieren darüber, was - insbesondere in Zusammenhang mit COVID-19 - in den kommenden Wochen geplant bzw. zu beachten ist.

In Vorbereitung auf das kommende Wintersemester hat das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung einen Leitfaden für einen gesicherten Hochschulbetrieb erstellt. Ergänzend zu unserem bestehenden Sicherheitskonzept haben wir Vorkehrungen getroffen, um auf künftige Entwicklungen rasch reagieren zu können. Folgende Maßnahmen wollen einen möglichst effizienten Lehr- und Forschungsbetrieb sicherstellen und gleichzeitig Ihre Gesundheit schützen:

  1. Kontrollierter Zugang zum Gebäude. Bitte achten Sie darauf, beim Betreten der Universität den geforderten Mindestabstand von einem Meter einzuhalten. Beim Zutritt zum ersten Untergeschoss gilt das Einbahnsystem.
  2. Registrieren beim Empfang. Damit im Falle einer Corona-Erkrankung Kontaktpersonen möglichst rasch ermittelt werden können, müssen sich alle Personen beim Betreten und Verlassen des Hauses beim Empfang registrieren.
  3. Händewaschen. Wir bitten Sie, sich sofort nach Betreten des Universitäts- bzw. Hochschulgebäudes die Hände zu waschen bzw. diese mit den im Foyer und vor der Bibliothek aufgestellten Desinfektionsspendern zu desinfizieren. Bitte wiederholen Sie dies regelmäßig im Laufe des Tages.
  4. Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken. Beim Betreten des Hauses, in den Gängen und überall dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dieser ist grundsätzlich selbst mitzubringen. In Ausnahmefällen kann der Mund-Nasen-Schutz auch von der Universität gestellt werden. Während der Lehrveranstaltungen muss beim Einhalten eines entsprechenden Sicherheitsabstandes kein MNS getragen werden.
  5. Abstand halten. Wahren Sie eine Distanz von mindestens einem Meter zwischen sich und allen anderen Personen. Lehrveranstaltungen und Prüfungen werden so gestaltet, dass der geforderte Abstand eingehalten werden kann.
  6. Ansammlungen und Gruppenbildung vermeiden. Größere Versammlungen sind nicht möglich. Im Fall von nicht substituierbaren Sitzungen werden größtmögliche Sitzungsräume verwendet, so dass zwischen den Personen ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden kann. Die Besprechungsdauer muss kontrolliert werden – nach einer Stunde ist der Raum zu lüften.
    Es geht allgemein darum, einen Betrieb unter reduzierten persönlichen Kontakten zu anderen Personen zu ermöglichen. Das betrifft auch die Kontakte von Studierenden untereinander: im Universitätsbereich nicht gemeinsam essen, nicht gemeinsam zusammensitzen und nicht gemeinsam lernen. Vor allem sollen auch spontane, unstrukturierte Ansammlungen von Menschen in einem Raum jedenfalls vermieden werden.
  7. Nicht berühren. Berühren Sie weder Augen, Nase noch Mund. Hände können Viren aufnehmen und auf das Gesicht übertragen.
  8. Auf Atemhygiene achten. Halten Sie beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen oder einem Taschentuch bedeckt und entsorgen Sie dieses sofort in den dafür vorgesehenen Sondermüllcontainern.
  9. Regelmäßig lüften. Alle benutzten Räumlichkeiten sind idealerweise nach jeder Stunde fünf Minuten lang zu lüften.
  10. Bei Symptomen 1450 anrufen. Wenn Sie Symptome aufweisen oder befürchten, an COVID-19 erkrankt zu sein, bleiben Sie bitte zuhause und kontaktieren Sie die telefonische Gesundheitsberatung unter 1450.
  11. Bei Krankheitsanzeichen unbedingt zuhause bleiben. Kommen Sie nicht an die Universität, wenn Sie sich krank fühlen. Krankheitsverdächtige Personen dürfen grundsätzlich nicht zur Arbeit bzw. in die Lehrveranstaltung oder zur Prüfung kommen
  12. Information im Verdachtsfall. Im Verdachtsfall einer COVID-19-Erkrankung wenden Sie sich bitte auch umgehend an unsere Verwaltungsdirektorin, die Sie über die notwendigen Schritte informieren wird: E: m.hoeller@ku-linz.at, T: 0732 784293 4136.
  13. Hausöffnung und Parteienverkehr: Ab 21. September 2020 gelten die reduzierten, ab 28. September 2020 die regulären Öffnungszeiten.
  14. Bibliothek. Die Bibliothek ist ab 21. September 2020 Mo-Do von 9:00 bis 18:00 Uhr, Fr von 9:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. In Orientierung an den Ampelfarben hat die Bibliothek einen Maßnahmenplan entwickelt, der derzeit folgendes vorsieht:
    • Regalentnahme der Medien im Lesesaal (für jeweils maximal 10 Personen) ist möglich, stationäres Arbeiten ist in Lesesaal und PC-Pool nicht möglich.
    • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, das Einhalten des Mindestabstandes sowie die Desinfektion vor Betreten ist verpflichtend. Bitte beachten Sie die entsprechenden Hinweise auf den Seiten der Bibliothek.
    • Bei der Auskunft ist der Mindestabstand sicherzustellen. Es darf sich immer nur je eine Person im Auskunftsbereich aufhalten. Die Rückgabe erfolgt ausschließlich über den Rückgabekasten im Windfang.
  15. Informationen zum Studien-, Lehr- und Prüfungsbetrieb. In Orientierung am Leitfaden für einen gesicherten Hochschulbetrieb des Bundesministeriums möchten wir einen möglichst effizienten Lehr- und Forschungsbetrieb sicherstellen und gleichzeitig Ihre Gesundheit schützen. Alle Maßnahmen und Hinweise zum Studien-, Lehr- und Prüfungsbetrieb entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Informationsblatt.
  16. Veranstaltungen. Die Zahl der TeilnehmerInnen an Veranstaltungen ist begrenzt. Aus organisatorischen Gründen ist es notwendig, sich rechtzeitig und verbindlich zu Veranstaltungen anzumelden. Sämtliche Sicherheitsmaßnahmen wie Mindestabstand, MNS – beim Betreten des Gebäudes, überall dort wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann – sowie Hygienevorschriften sind einzuhalten.

Downloads:

Weitere Informationen und Hinweise 

  • Die Anmelde- und Zulassungsfrist für das Wintersemester endet am 16. Oktober 2020.   
  • Das aktuelle Lehrveranstaltungsverzeichnis finden Sie hier.
  • Die Eröffnung des akademischen Studienjahres findet am Montag, 28. September 2020, ab 18:00 Uhr statt. Aufgrund der COVID-19-Regelungen ist die Anzahl der TeilnehmerInnen begrenzt. Wir bitten um Verständnis, dass daher nur angemeldete Personen teilnehmen können.

Wir wünschen einen guten Start ins neue Studienjahr. Bleiben Sie gesund!
Univ.-Prof. Dr. Christoph Niemand, Rektor

17.9.2020/he
Update 26.9.2020

Die für die letzte Prüfungswoche, von 6. bis 10. Juli 2020 angesetzten Schriftlichen Klausurprüfungen werden durchgeführt. Derzeit gehen wir davon aus, dass im Wintersemester der Lehrbetrieb in Präsenzform stattfinden kann. Aktuelle Informationen werden laufend kommuniziert.

Sehr geehrte Studierende der KU Linz,

in Abstimmung mit den Studiendekanen möchten wir Sie über den aktuellen Stand der coronabedingten Maßnahmen und über die Zukunftsplanung informieren.

  • Auch angesichts der mit heutigem Tag wirksam werdenden Schulschließung in einigen Bezirken von OÖ können an der KU Linz die für die letzte Prüfungswoche (06. bis 10. Juli) angesetzten Schriftlichen Klausurprüfungen durchgeführt werden. Es wurden aber zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen hinsichtlich der TeilnehmerInnenzahl und Raumverteilung gesetzt.
  • Studierende, die für eine dieser Klausuren angemeldet sind, bekommen eine besondere Informations-E-Mail.
  • Studierende, die von diesen Prüfungen aus Sicherheitsgründen zurücktreten möchten, können dies ohne prüfungsrechtliche Konsequenzen tun. Bitte melden Sie sich entweder selbständig über SInN von der Klausur ab oder wenden Sie sich an Peter Vondrak (p.vondrak@ku-linz.at), der das gerne für Sie übernehmen wird.
  • Hinsichtlich des Lehrbetriebs im kommenden Wintersemester 2020/21 gehen wir nach derzeitigem Stand davon aus, dass er – im Wesentlichen – in Präsenzform stattfinden wird können.
  • Sollten über den Sommer absehbar werden, dass neuerlich Einschränkungen verfügt werden, informieren wir darüber so zeitnahe wie möglich auf der Website der Universität und durch E-Mail, zusätzlich via Facebook/Instagram, SInN-Startseite etc. Checken Sie deshalb auch in den Ferien jedenfalls Ihren @ku-linz.at-Posteingang regelmäßig.

Zum Schluss: Unserer Wahrnehmung nach war der ganz überwiegende Teil unserer Studierenden bereit und in der Lage,  die Herausforderungen anzunehmen, die die Umstellung auf distance learning mit sich brachten. Das macht uns schon "stolz" auf Sie!

Und dankbar sind wir auch, dass nicht wenige von Ihnen uns den Eindruck vermittelten, Sie bringen Verständnis dafür auf, wenn Manches doch einer gewissen Eingewöhnungs- oder Koordinationssphase bedurfte. Dies hat den Lehrenden aber vor allem auch dem Team der Studienadministration sehr geholfen, in diesem herausfordernden Semester "den Kopf über Wasser zu halten".

Mit guten Wünschen für die Ferienzeit. Und bleiben Sie gesund.

Univ.-Prof. Dr. Christoph Niemand, Rektor

Mag.a Johanna Fischer, LL.B., Leiterin der Studienadministration

3.7.2020/he

Ab Montag, 11. Mai 2020 ist die KU Linz in eingeschränktem Maße wieder geöffnet. Um einer Verbreitung von Covid-19 entgegenzuwirken, sind die vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen unbedingt einzuhalten. 

Liebe KU-Gemeinschaft!

Nach acht Wochen "Notbetrieb" haben wir vor einigen Tagen vom "Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung" eine umfangreiche Liste an Empfehlungen und Anordnungen erhalten, wie die Universitäten ihren Betrieb wieder schrittweise öffnen können. Um den Betrieb möglichst sicher zu gestalten, muss ein Sicherheitskonzept erstellt und veröffentlicht werden, worin alle Informationen zur schrittweisen Öffnung der jeweiligen Universität enthalten sind. In diesem Schreiben möchte ich Ihnen mitteilen, was an der KU Linz in den nächsten Wochen geplant und möglich ist.

  1. Die KU Linz ist ab Montag, 11. Mai 2020 wieder im eingeschränkten Maße geöffnet, der Empfang ist am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9:00 – 13:00 Uhr, am Mittwoch von 9:00 – 14:00 Uhr geöffnet (bei Prüfungen lt. Prüfungskalendarium auch außerhalb dieser Öffnungszeiten). Der Lehrbetrieb wird wie schon bisher über digitale Kommunikation fortgesetzt.
  2. Beim Betreten ist auf den entsprechenden Sicherheitsabstand zu achten, die Hände sind zu waschen oder eine Handdesinfektion ist vorzunehmen. Entsprechende Desinfektionsspender werden an verschiedenen Stellen im Haus platziert. Das Tragen eines selbst Mund-Nasen-Schutzes ist im Auskunftsbereich der Bibliothek verpflichtend, in allen anderen Räumlichkeiten empfohlen.
  3. Studierende und MitarbeiterInnen müssen sich beim Betreten und Verlassen des Hauses beim Empfang registrieren (dies verlangt das Ministerium, um die Personenkontakte im Fall einer Corona-Erkrankung rasch nachvollziehen zu können). Wir ersuchen auch um die Mitnahme eigener Schreibgeräte, es liegen keine Kugelschreiber öffentlich auf!
  4. Der Zutritt zum 1. Untergeschoß wird mittels Einbahnsystem geregelt, d.h. hinunter über das Stiegenhaus Neubau, herauf über die Stiege zum Empfang/Foyer.
  5. Allen Studierenden, MitarbeiterInnen und BibliotheksbenutzerInnen ist eine Information über die Hygiene- und Sicherheitsregeln an der KU zu übergeben, dessen Inhalt durch Unterschriftsleistung zur Kenntnis genommen wird.
  6. Die Auskunft der Bibliothek ist zur Beratung und Abholung von Medien wieder geöffnet, weiterhin geschlossen bleiben müssen der PC-Pool und der Lesesaal. Es darf jeweils höchstens ein/e BenutzerIn nach vorhergehender Desinfektion der Hände mit Mund-Nasen-Schutz und mit Einweghandschuhen im Fall der Buchentlehnung zur Auskunft vortreten. Wartende vor der Bibliothek müssen den Abstand von einem Meter einhalten.
    Öffnungszeiten der Auskunft: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 09:00 – 13:00 Uhr, Mittwoch 09:00 – 14:00 Uhr.
    Die täglichen Aushebezeiten sind: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 09:00 Uhr, 11:00 Uhr, Mittwoch 09:00 Uhr, 11:00 Uhr, 13:30 Uhr.
    Die Verbuchung der Bestellungen erfolgt ausschließlich über den Selbstverbucher, soweit sie nicht schon vorab verbucht wurden. Die Rückgabe von Büchern ist weiterhin nur in der Rückgabebox im Windfang des Eingangs möglich. Bei Vormerkungen werden die EntlehnerInnen per eMail zur Rückgabe aufgefordert. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage der Bibliothek der KU Linz und den aufliegenden Info-Blättern.
  7. Es gibt bis auf weiteres keinen Parteienverkehr an der Universität. Kontakt ist per Telefon oder Email aufzunehmen. Für die administrativen und wissenschaftlichen MitarbeiterInnen der KU Linz ist auch weiterhin Home Office möglich. Allerdings kann bzw. soll generell eine gewisse Präsenz an der Universität wieder aufgenommen werden, je nach Berufsgruppe und persönlichen Umständen (Kinderbetreuung etc.) ist dies in Abstimmung mit den Dienstvorgesetzen zu regeln.
  8. Sitzungen sollen jedenfalls noch im Monat Mai weiterhin möglichst per Videokonferenz durchgeführt werden. Kleinere Sitzungen können im Ausnahmefall in Räumen stattfinden, in denen die Sicherheitsbedingungen eingehalten werden können.
  9. Für die schriftlichen Prüfungen, die erst im Juni wieder absolvierbar sind, ist ein eigenes Hygienemanagement vorgesehen.
  10. Weiterführende Hinweise und Maßnahmen seitens der Studienadministration und der Verwaltung werden wie bisher gesondert per Mail ausgesandt.

Mit diesen Maßnahmen hoffen wir, einen sicheren Betrieb an der KU Linz gewährleisten zu können. Die KU trägt weiterhin aktiv und unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen dazu bei, die Corona-Krise bestmöglich zu bewältigen. Ich bitte um Ihr Verständnis und Ihre Kooperationsbereitschaft. Bitte unterstützen Sie uns in ihrem eigenen Interesse und zum Wohlbefinden aller Ihrer Kolleginnen und Kollegen und der MitbürgerInnen in unserem Land. Wir werden regelmäßig die getroffenen Maßnahmen evaluieren und gegebenenfalls modifizieren.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und verbleibe mit den besten Grüßen

Univ.-Prof. Dr. Franz Gruber
Rektor der Katholischen Privat-Universität Linz

8.5.2020/he

Um einer weiteren Verbreitung des "Coronavirus" Covid-19 entgegenzuwirken, bleibt die KU Linz weiterhin geschlossen. Homeoffice und Distance Learning werden fortgesetzt.  Eine Reihe von Maßnahmen sollen ermöglichen, dass unter Einhaltung aller Sicherheitsvorgaben im Sommersemester Lehrveranstaltungen und Prüfungen absolviert werden können. Ebenfalls sollen alle geplanten Bachelor- und Master-/Diplom-Arbeiten abgeschlossen werden können.  Die Bibliothek bietet ab sofort einen eingeschränkten Entlehnbetrieb an.

Liebe KU-Community!

Nach Wochen des Notbetriebs und den regulären Osterferien können wir endlich wieder etwas weiter in die Zukunft blicken. Bis jetzt sind wir gut durch die Corona-Krise gekommen, Gottseidank ist niemand von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an Covid-19 erkrankt und ich hoffe, dass auch alle Studierenden gesund sind. 

Danke an alle, die sich bemüht haben, so gut als möglich die KU Linz am Laufen zu halten; Danke allen, die auch auf unterschiedlichsten Ebenen initativ geworden sind. Besonders schön habe ich die Initative einiger Theologiestudierenden wahrgenommen, am Karsamstag eine Vigil-Feier via Internet anzubieten. Mögen wir aus diesen Erfahrungen des Zusammenhalts, der Herausforderungen von home office, distance teaching, aber auch des Vermissens der unersetzbaren Begegnungen im Studium und an der Universität so gut als möglich weitergehen. Und ich hoffe, dass Sie in Ihren Familien, bei Ihren Freunden und Angehörigen diesen Zusammenhalt erfahren, gerade angesichts der Tatsache, dass so viele Menschen auch arbeitslos geworden sind oder sich in großen existenziellen Nöten befinden. Vielleicht bleibt Ostern 2020 als ein Glaubensfest in Erinnerung, an dem mehr als sonst die Bedeutung von Leben - Tod - Auferstehung bewusst geworden ist. 

Wie geht es weiter an der KU Linz? Bei der letzten Krisenstabsitzung am 16.4.2020 haben wir viele Aspekte besprochen, die in nächster Zeit von den jeweils Zuständigen per Email und Homepage noch detaillierter kommuniziert werden.

Das Wichtigste in aller Kürze:

  1. Bis auf Weiteres bleibt die KU Linz geschlossen. Wir werden aber alle Angestellten der KU Linz im Dienst behalten, d.h., dass wir Arbeitsabläufe und Arbeitsbereiche so umstellen, dass auch jene, die durch die Schließung in ihrer Arbeit am meisten beeinträchtigt wurden, vorübergehend neue Tätigkeiten erhalten. 
  2. Der Bibliotheksbetrieb wird ab dieser Woche einen eingeschränkten Entlehnservice einrichten. Dreimal am Tag (9.00 - 9.10, 11.00 - 11.10 und 14. - 14.10 Uhr) können nach Bestellung in PRIMO oder über die Bibliotheks-Email-Adresse Bücher im Windfang des KU-Eingangs abgeholt oder zurückgegeben werden. Näheres entnehmen Sie bitte auf der Homepage-Seite der Bibliothek. Und die Institute mögen bitte Buchbestellungen wieder aufnehmen!
  3. Ab heute geht der Vorlesungs-Lehrbetrieb wieder in digitaler Weise weiter. Ich bitte alle Lehrenden ihre Lehrveranstaltungen über die ZOOM-Plattform zu organisieren, so dass diese Lehrveranstaltungen auch bis Ende des Semesters abgeschlossen werden können.
  4. Für Lehrveranstaltungsformen, die wenigstens eine minimale Präsenz erfordern, werden wir nach Maßgabe des Wissenschaftsministeriums und der Sicherheitsvorgaben Lösungen entwickeln, so dass diese spätestens im Juni durchgeführt werden können.
  5. Für Klausurprüfungen werden wir ebenfalls im Juni einen Modus entwickeln, sodass diese an der KU Linz absolviert werden können. Für all diese Themen und Fragen wird Vizerektor Niemand in nächster Zeit eine detaillierte Information aussenden. Für Kommissionelle Prüfungen gibt es bereits einen ausgearbeiteten Modus.
  6. Ebenfalls sollen alle geplanten Bachelor- und Master-/Diplom-Arbeiten abgeschlossen werden können. Bitte nehmen Sie entsprechende Unterstützungen seitens der Lehrenden, Betreuenden, der Bibliothek etc. in Anspruch, nehmen Sie deshalb Kontakt auf, damit keine gravierenden Unterbrechungen entstehen. 
  7. Selbstverständlich wird es auch Ende Juni, Anfang Juli eine modifizierte Form der Sponsion/Promotion geben, so dass Studienabschlüsse regulär wirksam werden. 

Details folgen in den nächsten Tagen und Wochen. Ich wünsche Ihnen/Dir einen guten weiteren Verlauf des Sommersemesters! Schauen wir weiterhin auf uns und unsere Nächsten in einem guten und rücksichtsvollen Miteinander. 

Mit den besten Grüßen

Univ.-Prof. Dr. Franz Gruber
Rektor der Katholischen Privat-Universität Linz

20.4.2020/he

Um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, hat die Bundesregierung eine Ausweitung und Verlängerung der Schutzmaßnahmen kommuniziert. An der KU Linz bleiben Homeoffice und Distance Learning bis auf Weiteres aufrecht. Eine Reihe von Maßnahmen helfen, den Uni- und Studienbetrieb unter den gegebenen Umständen bestmöglich fortzusetzen.

Liebe KU-Community!

Die von der Bundesregierung so genannte "neue Normalität" ist auch an unserer Universität Realität geworden. Die vergangenen drei Wochen, seit dem "Herunterfahren" des Hauses auf Notbetrieb, haben unsere gesamte Arbeits- und Kommunikationsstruktur tiefgreifend bestimmt. Ich danke allen, die in diesen Zeiten mitgeholfen haben, die Umstellung auf Homeoffice, distance learning, Videokonferenzen etc. zu ermöglichen, jenen, die fallweise im Haus arbeiten, damit der Bibliotheksbetrieb aufrecht bleibt, die Rechnungen bezahlt und die Lohnverrechnung intakt bleibt. Die Rückmeldungen aus allen Ebenen des Hauses zeigen mir, dass wir insgesamt diese Herausforderungen sehr gut bewältigt haben.

Es war zu erwarten, dass die Universitäten und Schulen am längsten im Ausnahmezustand verharren müssen. Noch haben wir keine Informationen, wie lange diese Situation andauert. Es ist aber jetzt schon absehbar, dass auch nach dem 20. April 2020, also nach dem Ende der Osterferien noch kein Normalbetrieb möglich sein wird. Deshalb haben wir Vorbereitungen getroffen, um den Uni- und Studienbetrieb weiterhin im "Krisenmodus" fortzusetzen:

  • Die Lehrenden wurden mit ZOOM-Lizenzen ausgestattet und werden nun ihre Lehrveranstaltungen per Videokonferenz durchführen.
  • Der angekündigte Erlass des Vizerektors zum Lehr- und Prüfungsbetrieb (der auch Regelungen zu den kommissionellen Prüfungen enthält) wurde bereits versandt. Diese Infos gehen auch an die Studierenden und werden selbstverständlich auch in SInN, unserem Studien-Informations-Netzwerk, veröffentlicht. Darüberhinaus erhalten die Studierenden Tipps zum Home-Learning. Für die Lehrenden gibt es Anfang nächster Woche den zweiten Teil der FAQ's - diesmal ergänzt um einige Hinweise zum Urheberrecht im distance learning und einigen sehr interessanten Links.
  • Wir arbeiten an einer Möglichkeit, ob und wie die Bibliothek über die aktuelle Unterstützung hinaus nach den Osterferien unter Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen einen eingeschränkten Entlehnbetrieb einrichten könnte.
  • Alle internen administrativen Kommunikationsprozesse können demnächst mit "MS Teams" abgewickelt werden, alle Institute, alle Gremien usw. werden über die Kar- und Osterwoche ebenfalls als "Teams" angelegt.
  • Weitere arbeitstechnische und -rechtliche Informationen werden gesondert an die Belegschaft der KU Linz gesandt.

Details und weiterte Informationen dazu werden per Mail bzw. als Hinweise auf der Homepage der KU Linz bekannt gegeben. Bitte informieren Sie sich weiterhin regelmäßig über unsere Homepage, sei es bei einzelnen Instituten, der Bibliothek etc., welches Service oder welche Lehrveranstaltungen durchgeführt werden. Oder kontaktieren Sie einfach direkt die betreffenden Personen per Email.

Nach wie vor steht die Welt unter dem Schock der Unterbrechung durch die Corona-Pandemie. Ich hoffe, dass alle Mitglieder unserer KU-Community gesund sind und es auch bleiben. Ich bitte Sie, dass Sie die Anordnungen der Regierung weiterhin befolgen und so Ihren Beitrag zur Eindämmung der Seuche leisten. Wir kennen die dramatischen Berichte aus Ländern, deren Gesundheitssysteme zusammenbrechen, und wir müssen damit rechnen, dass noch viele neue Krisenherde auf der Erde entstehen werden. Das menschliche Leid und die Schäden werden immens sein - auch auf Zukunft hin.

Für uns als geisteswissenschaftliches Zentrum, wo wir die Grundfragen des Menschseins reflektieren, wird diese Zeit auch inhaltlich nicht spurlos vorübergehen. Unsere Reflexionen, unsere Diskurse werden geschärft werden, in philosophischer, kunstwissenschaftlicher und theologischer Hinsicht.

Wir stehen in diesen Tagen auch vor der Osterzeit - sie ist die religiöse und spirituelle Besinnung auf die Spannung von Leben und Tod, Vergänglichkeit und Hoffnung, Gewalt und Gerechtigkeit, Leid und Erlösung. Ich wünsche Ihnen allen, dass in diesen angespannten Wochen und Monaten, in denen wir mehr denn je die Fragilität des menschlichen Lebens erfahren, Ihnen die leise aber unzerstörbare Kraft der Hoffnung zuwächst. Mögen Sie durch die persönliche Feier der Kar- und Osterliturgie in Ihrem Zuhause die Freude der österlichen Botschaft der Auferstehung erfahren!

Mit den besten Grüßen

Univ.-Prof. Dr. Franz Gruber
Rektor der Katholischen Privat-Universität Linz

3.4.2020/he

Ab sofort ist die KU Linz für die Öffentlichkeit geschlossen. Es findet kein Parteienverkehr statt. Der Prüfungsbetrieb in Präsenzform ist eingestellt, Forschungs- und Verwaltungsbetrieb nach Möglichkeit auf Homeoffice umgestellt.

Schutzmaßnahmen gegen das Corona Virus (COVID-19)

Stand 16.3.2020. Die drastischen Maßnahmen (Schließung der Geschäfte, Restaurants, Versammlungsverbot etc.), die die Österreichische Bundesregierung am 13. März 2020 zur Bekämpfung der "Corona-Krise" beschlossen hat, bedeuten auch für die KU Linz, dass wir AB SOFORT das Haus für die Öffentlichkeit GESCHLOSSEN halten. Im Sinne der Aufrufe der Bundesregierung, alle nicht notwendigen Ausgänge zu unterlassen, alle sozialen Kontakte auf das mindeste zu reduzieren, möchten wir unseren Teil an Verantwortung dazu selbstverständlich wahrnehmen.

Über aktuelle Maßnahmen und Entwicklungen an der KU Linz informieren wir Sie regelmäßig auf unserer Homepage, via SInN und per Rundmail!

Bei DRINGENDEN Anfragen wenden Sie sich bitte per Email oder Telefon an

Die bisherige Regelung für Einzelprüfungen im Präsenzmodus ist aufgehoben. Abnahme von mündlichen Prüfungen über Videokonferenzen unter weitestmöglicher Sicherstellung von fairen Bedingungen (Betrachtung von Umgebung und Händen etc.) sind nach Abklärung mit dem/der Lehrenden aber möglich, um aufgrund der derzeit unabsehbaren zeitlichen Länge der Maßnahmen Prüfungsleistungen nicht völlig auszuschließen. Nach wie vor bleibt eine gewisse Lehrtätigkeit im Sinne von Aufgabenstellungen usw. seitens einzelner Lehrender dort aufrecht, wo dies möglich und sinnvoll ist. Bitte informieren Sie sich regelmäßig in unserem Studieninformations-Netz über etwaige Informationen, Materialien, Literaturlisten usw.

Der Forschungs- und Verwaltungsbetrieb ist nach Möglichkeit auf Homeoffice umgestellt.

Die Bibliothek ist ab Montag, 16. März 2020 für den Parteienverkehr geschlossen.

Ich wünsche Ihnen in dieser einzigartigen Ausnahmesituation alles Gute, bleiben Sie vor allem gesund und helfen Sie mit, dass diese Herausforderung so gut und wirksam als möglich bewältigt werden kann.

Rektor Univ.-Prof. Dr. Franz Gruber

 

Stand 13.3./14.3.2020 UPDATE: Auf dem Hintergrund der aktuellen Regierungs- sowie der diözesanen Erlässe wurden am 13. März 2020 weitere Spezifikationen für die KU Linz vereinbart: Es gelten eingeschränkte Öffnungszeiten. Studierendenverwaltung und Bibliothek sind für den Parteienverkehr geschlossen. Veranstaltungen sind grundsätzlich, Sitzungen weitgehend abgesagt.

Ergänzend zu den bisherigen Schutzmaßnahmen wurden in der 3. Krisenstabsitzung dieser Woche auf dem Hintergrund der Regierungs- sowie der diözesanen Erlässe weitere Spezifikationen für die KU Linz vereinbart:

  1. Sitzungen, die nicht unbedingt notwendig sind, um die Infrastruktur der KU Linz aufrecht zu erhalten, sind abzusagen. Das betrifft kuriale, gremiale, institutsorganisatorische Sitzungen genauso wie Sitzungen mit Partnerinstitutionen. 
  2. Die Bibliothek ist ab Montag, 16. März 2020 für den Parteienverkehr geschlossen, aber grundlegende Leistungen der Bibliothek bleiben aufrecht. Buchentlehnungen und Rückgaben sind weiterhin möglich. Bitte über PRIMO, Telefon oder Email (bibliothek@ku-linz.at) die Bestellungen und Wünsche der Bibliothek mitteilen. Es werden von Montag bis Freitag täglich um 9 Uhr und um 11 Uhr beim Empfang der KU Linz die Bücher, Medien etc. ausgegeben, bzw. können dort im Buchrückgabekasten wieder zurückgegeben werden. 
  3. Die Öffnungszeiten werden ebenfalls diesen Umständen angepasst. Die KU Linz ist von Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten ist das Haus nur über eine sich im Haus befindende Kontaktperson zugänglich, die den Zugang von innen öffnen kann.
  4. Einzel-Prüfungen können auf freiwilliger Basis und unter besonderer Beachtung der nötigen kommunikativen und hygienischen Umgangsformen nach wie vor durchgeführt werden. Bitte per Email die Details mit den Prüfer/inne/n abklären. Abmeldungen von Prüfungen sind an studium@ku-linz.at zu melden.

Bitte besuchen Sie regelmäßig unsere Homepage und informieren Sie sich über aktuelle Hinweise.

Bleiben Sie untereinander per Email oder Social Media in Kontakt. Wenn Sie Unterstützung oder sonstige Hilfe brauchen, bitte scheuen Sie sich nicht, diese in Anspruch zu nehmen. Wir bleiben wie bisher grundsätzlich per Telefon und Email für Sie erreichbar!

14.3.2020/Rektor Franz Gruber/he

 

Stand 10.3./11.3.2020 Aufgrund der heute Mittag durch die Bundesregierung verkündeten Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus (COVID-19) wird der Lehrveranstaltungsbetrieb an der Katholischen Privat-Universität Linz von 11. März bis (vorerst) 3. April 2020 in der bisherigen Präsenzform eingestellt. Die Thomas-Akademie und weitere große Veranstaltungen in diesem Zeitraum sind abgesagt und werden nach Möglichkeit auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Aufgrund der aktuellen Situation der Ausbreitungsgefahr von COVID-19 ("Coronavirus") hat das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz sowie das Wissenschaftsministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung entsprechend den Beschlüssen der Bundesregierung ein Maßnahmenpaket im Umgang mit dem Coronavirus veröffentlicht. Dies umfasst insbesondere:

  • Einschränkung von sozialen Kontakten
  • Einschränkungen bei Veranstaltungen
  • Einreiseverbote aus Italien
  • Einschränkungen bei Besuchen im Krankenhaus
  • Hochschulen müssen ab 16. März den gesamten Lehrbetrieb auf virtuelle Lehre/distance learning/home learning umstellen

Was heißt das für die KU Linz?

Veranstaltungen

Da Indoor-Veranstaltungen mit über 100 Gästen bis Anfang April untersagt sind, werden die Thomas-Akademie am 12. März 2020 und die Vortragsveranstaltung mit Prof. Matthias Möhring-Hesse am 26. März 2020 abgesagt. Wir versuchen nach Möglichkeit, beide Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen.

Lehrveranstaltungsbetrieb:

  • Von 11. März bis vorerst 3. April 2020 wird aufgrund des Ersuchens der Landesregierung OÖ. und im Gleichklang mit allen Linzer Universitäten der Lehrveranstaltungsbetrieb in der bisherigen Präsenzform eingestellt und wo es möglich ist auf virtuelle Lehre, distance learning, home learning umgestellt.
  • Nicht prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (VL, SV etc.) finden im genannten Zeitraum nicht statt. Hier sind die Lehrveranstaltungsleiter/innen angehalten, Ihnen die entsprechenden (Lern-)Materialien derart zugänglich zu machen, dass Sie sich den Stoff auch im Selbststudium möglichst problemlos aneignen können.
  • Auch prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (SE, PS, AG, UE etc.) finden  im genannten Zeitraum nicht statt. Die Lehrveranstaltungsleiter/innen werden entweder die Lehrveranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt blocken oder sich mit den jeweiligen Gruppen über Möglichkeiten der technikgestützen Abhaltung (Skype, interaktive Elemente etc.) in Verbindung setzen.

Prüfungsbetrieb

  • Schriftliche Klausuren finden im genannten Zeitraum nicht statt, sondern werden verschoben. Hierzu erfolgen weitere Informationen seitens der Studiendekanate bzw. der Studienadministration.
  • Mündliche Prüfungen / kommissionelle Abschlussprüfungen können grundsätzlich zu den geplanten Terminen stattfinden. Hier steht es Ihnen jedoch selbstverständlich frei, sich von den bereits gewählten Terminen abzumelden. Bitte geben Sie einen Abmeldungswunsch in der Studienadministration (unter studium@ku-linz.at) bekannt.

In der Studierendenverwaltung findet bis auf Weiteres KEIN Parteienverkehr statt. Anfragen sind schriftlich (studium@ku-linz.at) oder telefonisch möglich. Der Forschungs- und Verwaltungsbetrieb wird (vorerst) in gewohnter Weise fortgeführt.

Die Bibliothek bleibt im Besonderen für den Entlehnungsbetrieb geöffnet, damit der Forschungsbetrieb, Lern- und Prüfungsvorgänge substanziell aufrecht bleiben. Auf Bitte der Bibliotheksleitung ersuchen wir von der Möglichkeit der Selbstentlehnung vermehrt Gebrauch zu machen. Der PC-Pool ist geschlossen.

Bis auf Widerruf gelten eingeschränke Öffnungszeiten: KU Linz und Bibliothek sind Montag bis Donnerstag bis 18:00 Uhr und Freitag bis 16:00 Uhr geöffnet.

Über aktuelle Maßnahmen und Entwicklungen an der KU Linz informieren wir Sie regelmäßig auf unserer Homepage und per Rundmail!

Laufend aktualisierte Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Website des Sozialministeriums:

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/

und des Bundesministeriums:

https://www.bmbwf.gv.at/Themen/Hochschule-und-Universität/Aktuelles/corona.html

10.3.2020/aktualisiert am 11.3.2020/he