Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

Zeit zu Denken: Maria Woschnak zum Thema Tierschutzethik.

Über Wege und Irrwege der Tierschutzethik referierte Dr. Maria Woschnak im Rahmen der vom Institut für Praktische Philosophie/Ethik organisierten Vortragsreihe "Zeit zu Denken" am 22. Oktober 2018 an der KU Linz.

Wie kann Tierschutz in haltbarer Weise allgemeinverbindlich begründet werden? Dies war die Hauptfrage, der sich der Vortrag von Dr. Maria Woschnak widmete. Dazu wies die Vortragende zunächst darauf hin, dass Schwierigkeiten in den theoretischen Grundlagen der Tierschutzethik nie bloße Gedankenfehler seien, sondern mit praktischen Konsequenzen einhergehen. Ob ein Ansatz haltbar ist oder nicht, zeige eine Prüfung anhand zweier Minimalkriterien: Der Imperativ muss erstens ausführbar sein und zweitens muss die Begründung universalisierbar sein.

Vor diesem Hintergrund präsentierte Maria Woschnak vier Begründungsansätze: jene von Albert Schweitzer, Peter Singer, Ursula Wolf und von Carl Cohen, die als Repräsentanten unterschiedlicher Ethik-Ansätze ausgewählt wurden (Lebensphilosophie, Utilitarismus, Mitleidsethik und Kantische Pflichtenethik). Die Positionen wurden auf ihre Voraussetzungen hin befragt und an diesen mit Blick auf die beiden Kriterien gemessen. Diese Prüfung führte zu dem Resultat, dass nur die Position Cohens haltbar vertreten werden könne.

Dr. Maria Woschnak, regelmäßige Lehraufträge am Institut für Philosophie der Universität Wien und an der Veterinärmedizinischen Universität Wien sowie Publikationen im Bereich der Ethik, Bioethik, Naturphilosophie und Erkenntnistheorie.

Einladung zum nächsten Vortrag: Der Bonner Professor für Rechtsphilosophie und Strafrecht, Dr. Benno Zabel, spricht am 16. Jänner 2019, 18:00-20:00 Uhr, zum Thema "Das Paradox liberaler Gesellschaften. Über Freiheit, Politik und Recht in der Moderne".

Überblick über das Jahresprogramm der Vortragsreihe: (Link zur Vortragsreihe) https://ku-linz.at/philosophie/veranstaltungen/vortragsreihe_zeit_zu_denken/

25.10.2018/Max Gottschlich/he

Dr. Maria Woschnak, Wien.

Dr. Maria Woschnak, Wien.

Referentin Dr. Maria Woschnak mit dem Organisator der Reihe Ass.-Prof. DDr. Max Gottschlich.

Referentin Dr. Maria Woschnak mit dem Organisator der Reihe Ass.-Prof. DDr. Max Gottschlich, Institut für Praktische Philosophie/Ethik der KU Linz.