Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

KU Linz intensiviert internationale Beziehungen mit Boston.

Während der Osterferien besuchte eine Delegation der KU Linz das Boston College (BC). Prof. Dr. Christoph Niemand (Vizerektor für Forschung und Internationalisierung) und Mag.a Angelina Kratschanova, EMBA (KU International) konnten die seit einiger Zeit auf Initiative von Ass.-Prof. Dr. Andreas Telser laufenden Gespräche über eine angestrebte Zusammenarbeit in Lehre und Forschung weiter konkretisieren.

Boston College ist eine 1870 gegründete und vom Jesuitenorden betriebene Katholische Universität, die über renommiertierte Fakultäten („Schools“) für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, für „Humanities“ (inkl. Sozial- und Pflegeausbildungen), „Arts & Sciences“ u.a. verfügt. Der Campus in Chestnut Hill, einem Vorort von Boston, bezaubert durch seine historistische Architektur  im Oxford Style und die weiträumigen Grünanlagen.

Die "School of Theology and Ministry (STM)” des Boston College wird künftig mit der Fakultät für Theologie der KU Linz zusammenarbeiten. "Ausrichtung und Profile der beiden Häuser passen gut zusammen. Vielen Gemeinsamkeiten machen uns rasch anschlussfähig, in den Unterschieden ergänzen wir einander. Und die STM hat ähnlich wie die KU einen Fokus auf Internationalisierung gesetzt", so Prof. Christoph Niemand, der auch Dekan der Fakultät für Theologie an der KU Linz ist.

Tom Stegman SJ (Dean an der STM), Adam Poluzzi (Associate Dean, Enrollment Management) und Maura Colleary (Associate Dean, Finance & Administration) nahmen die KU Delegation in Empfang. Man besprach unter anderem die für den Sommer 2020 geplante Summer School in Linz für Studierende der STM und der KU, Möglichkeiten für Studierenden- und Lehrendenaustausch, sowie weitere Formen der Zusammenarbeit in Forschung und Lehre.  Christoph Niemand und Angelina Kratschanova konnten an einer Sitzung des Fakultätskollegiums zum Thema Internationalisierung teilnehmen und dabei die KU Linz vorstellen. Sie lernten Kollegen der STM und auch einige der anderen "Schools" des Boston College kennen und brachten Grüße von Bostener Jesuiten-Profs an oberösterreichische Studienkollegen aus Innsbrucker Zeiten im "Canis(ianum)" mit nach Hause.  Ein Memorandum of Understanding, das gemeinsame Ziele und Aktivitäten festlegt, wurde unterschriftsreif vorbereitet.

09.05.2019/Angelina Kratschanova/sm

Tom Stegman, Angelina Kratschanova und Christoph Niemand vor dem Eingang der School of Theology and Ministry.

Tom Stegman, Angelina Kratschanova und Christoph Niemand vor dem Eingang der School of Theology and Ministry.

Simboli Hall, das Gebäude der School of Theology and Ministry.

Simboli Hall, das Gebäude der School of Theology and Ministry.