Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Erasmus-Mobilität: Florian Wegscheider lehrte in Eichstätt.

Im Zuge der Erasmus-Lehrenden-Mobilität war Florian Wegscheider, Assistent am Institut für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie, im Mai 2018 für eine Woche lang an der Fakultät für Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zu Gast.

Univ.-Ass. Mag. Florian Wegscheider, Institut für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie der KU Linz, mit Prof. Dr. Florian Kluger, Professor für Liturgik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
Univ.-Ass. Mag. Florian Wegscheider (KU Linz) mit Prof. Dr. Florian Kluger, Professor für Liturgik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Der Austausch zwischen den Partnereinrichtungen ist mittlerweile von einer amikalen Atmosphäre geprägt. Florian Kluger, Professor für Liturgik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt gastierte 2015 in Linz, Prof. Markus Eham, Professor für Liturgik, Musik und Stimmbildung, bietet regelmäßig Vorlesungen an der KU Linz an.

Florian Wegscheider trug in Eichstätt die Allgemeine Sakramententheologie anhand der liturgischen Bedeutung der Osternacht, insbesondere des österlichen Lichtlobpreises (Exsultet) vor, und erfuhr für den von ihm gewählten Zugang eine positive Resonanz. Die zweite Lehrveranstaltung beinhaltete die Eingliederung von Erwachsenen in die Kirche und sollte die Verbindung von Theorie und Praxis aufzeigen. Aufgrund der verschiedenen vorherrschenden didaktischen Methoden an den beiden Universitäten konnten die Lehrenden voneinander lernen.

Gefördert wurde der Aufenthalt durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union. Zielsetzung ist es, dass Gastdozenten durch ihren Aufenthalt die europäische Dimension der Gasthochschule stärken, deren Lehrangebot ergänzen und ihr Fachwissen an Studierende vermitteln. Neben den wissenschaftlichen Tätigkeiten kam auch der persönliche Austausch nicht zu kurz: In gemütlichen Runden und gemeinsamen Freizeitaktivitäten wurden weitere Projekte geplant und unterschiedliche hochschulpolitische Belange erörtert.

Am Ende der Erasmus-Mobilität unterstrichen beide Seiten noch einmal, den Kontakt weiterhin aufrecht erhalten zu wollen und darüber hinaus zu intensivieren.

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt. Mit rund 5.100 Studierenden, 120 ProfessorInnen, über 200 wissenschaftlichen MitarbeiterInnen und zahlreiche DozentInnenen aus der Praxis ist die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt die einzige katholische Universität im deutschen Sprachraum. Rund 180 Studierende gibt es an der Theologischen Fakultät, die in Eichstätt im Ulmer Hof, einem ehemaligen Domherrenhaus, untergebracht ist. 

Nähere Informationen zu Studien- und Forschungsaufenthalten im Ausland finden Sie unter KU International.

4.6.2018/Florian Wegscheider/he

Univ.-Ass. Mag. Florian Wegscheider, Institut für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie.

Hauptmenu