Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

Elf Jahre 24-Stunden-Betreuung in Österreich

Michael Leiblfinger, Veronika Prieler, Elf Jahre 24-Stunden-Betreuung in Österreich. Eine Policy- und Regime-Analyse, Bd. 9, Linz 2018.

Um zu zeigen, wie inter- und supranationale sowie nationale Regulative die 24-Stunden-Betreuung prägen und wie diese in das österreichische Gender-, Care-, Migrations- und Arbeits(markt)regime eingebettet ist, wird einerseits der bestehende Forschungsstand zur 24-Stunden-Betreuung sowie zur Wohlfahrtsstaatlichkeit Österreichs mit Blick auf folgende Fragestellungen systematisch rekonstruiert. Eine Zusammenschau von Daten der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) und der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) ermöglicht es darüber hinaus, die Betreuungskräfte, Vermittlungsagenturen und Haushalte bzw. Personen, welche die Betreuungsleistungen in Anspruch nehmen, hinsichtlich soziodemografischer Merkmale relativ genau zu charakterisieren.

Elf Jahre 24-Stunden-Betreuung in Österreich