Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

Information und Orientierungshilfe. Die ethische Relevanz der Gesprächsbegleitung in der medizinischen Praxis

In der ethischen Fachdiskussion werden Fragen im Zusammenhang mit Befruchtungsmedizin und Gen­diagnose ausführlich behandelt. Im Vordergrund steht dabei generell die Problematik der technischen Möglichkeiten, ihrer Folgen und deren Beurteilung. Für die betroffenen Personen stellt sich eine derartige Entscheidungs- und Behandlungssituation allerdings nicht allein als medizinisches und systematisch-ethisches Problem dar, sondern muss auch emotional bewältigt werden. Wesentlich ist daher für die Betroffenen (die in der Regel weder MedizinerInnen noch GentechnikerInnen noch EthikerInnen sind), dass ausreichend Information und qualifizierte Unterstützung bei der Entscheidung gegeben wird. Welche ethische Bedeutung kommt der Gesprächsbegleitung in den verschiedenen Behandlungsphasen zu? Worauf ist besonders zu achten (Inhalte und Dauer der Begleitung, Qualifizierung der BegleiterInnen/ ÄrztInnen)? In welchem Ausmaß, auf welche Weise und durch wen erfolgt solche Beratung bereits? Dieses Thema bietet sich für eine empirische Untersuchung ebenso an wie etwa für die systematische Analyse von Kriterien.