Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

Widernatürlich oder von Gott gesegnet? Homosexualität aus der Sicht von Kirche und Moraltheologie

Die staatliche Legitimation von homosexuellen Partnerschaften in manchen Ländern fordert die Moraltheologie heraus, nicht zuletzt auch durch die Frage (und teilweise Praxis) einer Segnung dieser Paare. Jedoch entsprechen kirchliche Tradition und Theologie noch der bis vor wenigen Jahren auch gesellschaftlich vorherrschenden Distanz und Ablehnung hinsichtlich gelebter Homosexualität. Zu fragen ist nach theologischen Kriterien einer heutigen christlich-ethischen Beurteilung von homosexuellen Lebensweisen und Beziehungsformen und ihrer Anerkennung/ Ablehnung. Die Vermittlung der kirchlichen Tradition mit dem aktuellen Stand der Sexualforschung bildet eine Voraussetzung für die Argumentation.