Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

Lange Nacht der Kirchen und Quartals.Gespräch an der KU Linz.

Im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen präsentierte sich die Katholische Privat-Universität Linz am 24. Mai 2019 mit einem dreiteiligen Vortragsprogramm.

Bereits zum 10. Mal – zum dritten Mal im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen – fand das Quartals.Gespräch statt. Es widmete sich einem wahrhaft "heißen" Thema, der Hölle. Gesprächspartner unter Moderation von Pastoralamtsdirektorin Mag.a Gabriele Eder-Cakl waren Mag.a Christiane Roser, Referentin für Krankenhauspastoral, Univ.-Prof. Dr. Magnus Striet, Professor für Fundamentaltheologie und Philosophische Anthropologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br., und Univ.-Prof.in Dr.in Ines Weber, Professorin für Kirchengeschichte und Patrologie und Chefredakteurin der Theologisch-praktischen Quartalschrift.

Wie ist das nun mit der Hölle? Ist sie tatsächlich leer? Sind alle Menschen demzufolge erlöst? Oder doch nicht? Die Frage, ob es eine Hölle gibt und ob diese gefüllt oder leer ist, entscheidet sich einzig am Gottes- und Menschenbild. Hier stehen sich in der Geschichte des Christentums zwei Konzepte gegenüber. Erinnert sei an Augustinus, demzufolge der Mensch ein durch und durch sündiges Wesen sei, nicht zuletzt schon aufgrund der Erbsünde, die ihm anhafte. Nur wenige Menschen entgingen der ewigen Verdammnis. Anders hat zum Beispiel Origenes auf den Menschen geblickt. Aufgrund der von Gott geschenkten Gnade zum Guten fähig, könne der Mensch sich sein Leben lang so entwickeln, dass er dem Abbild Gottes immer näherkomme. Weil aber ein vollends gutes christliches Leben nur wenigen gelang und ein/e jede/r Schuld und Sünde immer wieder auf sich lud, konnten Buße, tätige Reue, gute Werken, Spenden … auf den Weg zurückführen und vor dem Fegefeuer und der Hölle bewahren. Luther lehnte diese Lehre vom Mittun des Menschen mit Rückbezug auf Augustinus ab. Der Sünder werde allein durch Glauben gerettet – allein durch die Gnade Gottes. Seit der Mitte des 20. Jahrhunderts ist es still geworden um die Hölle. Heute scheint sie in der Verkündigung keine Rolle mehr zu spielen.

 

Quartals.Gespräch im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen in der Diözesan- und Universitätsbibliothek der KU Linz.

Quartals.Gespräch im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen in der Diözesan- und Universitätsbibliothek der KU Linz.

Lange Nacht der Kirchen an der KU Linz.

Lange Nacht der Kirchen an der KU Linz.