Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Doktoratsstudium Kunstwissenschaft - Philosophie (Dr. phil.) - 6 Semester

Ziel des Doktoratsstudiums ist es, die Kandidaten und Kandidatinnen über die in den vorgängigen Studien erworbene wissenschaftliche Bildung hinaus zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit im Fachgebiet der Dissertation unter Erbringung neuer Forschungsergebnisse zu befähigen.

Studierende des Doktoratsstudiums werden dazu befähigt, Ergebnisse ihres Forschungsbereichs mit Kollegen/Kolleginnen sowie Experten/Expertinnen in nationalen und internationalen Foren zu diskutieren, vor einem akademischen und nicht-akademischen Publikum vorzutragen sowie diskursiv zu vermitteln.

Das Doktoratsstudium dient der Heranbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses für Forschung und Lehre im universitären und universitätsnahen Bereich sowie für hochqualifizierte Tätigkeiten in anderen gehobenen beruflichen Positionen.

Es dient schließllich der Förderung, Entwicklung und Vertiefung der Kunstwissenschaft und der Philosophie sowie des Diskurses mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen und kann in den Fachbereichen Kunstwissenschaft oder Philosophie absolviert werden mit der Möglichkeit beide interdisziplinär zu kombinieren. Auch die Verbindung eines der genannten Fachbereiche mit einer anderen Disziplin ist prinzipiell möglich. Das Einverständnis des Betreuers/der Betreuerin ist in jedem Fall einzuholen.

 

Für das Doktoratsstudium Kunstwissenschaft-Philosophie im Fachbereich Kunstwissenschaft

Lateinkenntnisse:

Die Zulassungsvoraussetzung „ausreichende Kenntnisse der lateinischen Sprache“ (§ 2 Abs. 4 StPl Doktorat FPhK iVm § 6 Abs. 7 StPO FPhK) kann bei geplanter Schwerpunktsetzung in geeigneten Themen der modernen und gegenwärtigen Kunst und Architektur, auf Antrag des Studienwerbers/der Studienwerberin, mit begründeter Zustimmung der Betreuungsperson und durch Entscheid des Studiendekans/der Studiendekanin abgewandelt werden zur Anforderung, ausreichende Kenntnisse in einer modernen Fremdsprache auf dem Niveau B2 (Maturaniveau) nachzuweisen.  

Deutschkenntnisse:

Bei Studienwerber/inne/n mit nicht deutscher Muttersprache ist eine Dispensierung von Deutschkenntnissen auf dem Niveau B2 möglich. Die Zulassungsvoraussetzung „ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (Niveau B2)“ (§ 7 Abs. 3 StPO FPhK) kann bei geplanter Schwerpunktsetzung in geeigneten Themen der modernen und gegenwärtigen Kunst und Architektur, auf Antrag des Studienwerbers/der Studienwerberin, mit begründeter Zustimmung der Betreuungsperson und durch Entscheid des Studiendekans/der Studiendekanin in die Anforderung umgewandelt werden, ausreichende Kenntnisse in einer modernen Sprache auf dem Niveau B2 (Maturaniveau) nachzuweisen. Die jeweilige Muttersprache kann berücksichtigt werden.

 

Studienrichtung: Doktoratsstudium Kunstwissenschaft und Philosophie
Abschluss: Doktor/Doktorin der Philosophie (Dr. phil.)
Dauer: 6 Semester

Hier finden Sie den Studienplan zum Doktoratsstudium Kunstwissenschaft und Philosophie. Weiters das Formblatt für die Zulassung, die Vorlage für die Dissertationsvereinbarung sowie das Merkblatt für Doktoratsstudierende.

Studienplan

Formblatt für die Zulassung

Richtlinie zur Erstellung eines Dissertationsexposés

Dissertationsvereinbarung

Merkblatt für Doktoratsstudierende

Vorlage für die äußere Form schriftlicher Arbeiten

Richtlinie zur Erstellung von Abstracts