Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

Im Vorbeigehen 8: Johannes Deutsch. CHANGIEREN DES BLICKS.

Johannes Deutsch bespielte die KTU im Wintersemester 2004/05 mit der Ausstellung "Changieren des Blicks". Deutsch - der zur gleichen Zeit auch mit dem Ars-Electronica-Futurelab auf Initiative des Brucknerhauses die Oper "Das Rheingold" (26. und 28.9.2004) als virtuelle 3-D-Welt für das diesjährige Brucknerfest visualisierte - assemblierte mit den an der KTU präsentierten Glasschichtenobjekten die Druckmatrizen seiner ersten Computerbilder aus den frühen 1990er Jahren neu.

Deutschs figurale, mehrschichtige Bilder - eingebunden in handgefertigte Holzrahmen in Form von Notebooks (ca. 30 x 40 cm) und (ca. 180 cm hohe) Stelen - thematisieren die anthropologischen Dimensionen digitaler Medialität. Durch die Präsentation in Hörsälen und Gängen einerseits und Büroräumen andererseits werden unterschiedliche Orte des Öffentlichen, Halböffentlichen und Privaten bespielt.

Johannes Deutsch bespielte die KTU im Wintersemester 2004/05 mit der Ausstellung "Changieren des Blicks". Deutsch - der zur gleichen Zeit auch mit dem Ars-Electronica-Futurelab auf Initiative des Brucknerhauses die Oper "Das Rheingold" (26. und 28.9.2004) als virtuelle