Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

Stoffwechsel

Julia Allerstorfer, Barbara Schrödl (Hg.), Stoffwechsel. Mode zwischen Globalisierung und Transkulturalität (mode global, hg. v. Burcu Dogramaci, Band 2), Köln/Weimar/Wien 2019

In allen Regionen der globalisierten Welt vollziehen sich komplexe Prozesse von Gestaltung, Produktion, Distribution, Zirkulation und Konsum von Kleidung. Dabei entsteht keine internationale Mode jenseits der Orte, vielmehr sind ihr ethnische, kulturelle und geschlechtliche Codierungen eingewoben. Dies gilt ebenso für die Kollektionen der Designer/innen wie für die alltägliche Praxis des Stylings der Konsument/innen. Anhand vielfältiger Beispiele wird Mode hier als transkulturelles Phänomen zwischen Globalisierung und regionaler Verortung betrachtet. Die Beiträge gehen auch den Beziehungen von Kleidung, Popkultur und bildender Kunst sowie den Bedeutungsebenen von Mode und Modetheorien in Geschichte und Gegenwart nach.

Die von Julia Allerstorfer und Barbara Schrödl herausgegebene Publikation wurde peer reviewed.

Inhaltsverzeichnis

Nähere Infos

Die Publikation ist hervorgegangen aus der Vortragsreihe Stoffwechsel. Mode zwischen Globalisierung und Transkulturalität im Sommersemester 2015.