Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

Tagung „Religiosität in nationalsozialistischen Konzentrationslagern und anderen Haftstätten“

Franz Jägerstätter bei seiner Grundausbildung in Enns im Herbst 1940. © FFJI, Nachlass Franziska Jägerstätter.

Am 28. und 29. Juni 2019 fand in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück die Tagung „Religiosität in nationalsozialistischen Konzentrationslagern und anderen Haftstätten“ statt, bei der Dr.in Verena Lorber einen Vortrag über die religiöse Praxis Franz Jägerstätters in den Wehrmachtsuntersuchungsgefängnissen Linz und Berlin-Tegel gehalten hat. (Zum Tagungsprogramm.)

Der Tagungsteilnahme wurde auch ein kurzer Forschungsaufenthalt im ehemaligen Wehrmachtsuntersuchungsgefängnis in Brandenburg an der Havel und Berlin angeschlossen, in dem Franz Jägerstätter am 9. August 1943 ermordet wurde. Zudem konnte Verena Lorber den Aktenbestand des ehemaligen Wehrmachtspfarrers Heinrich Kreutzberg im Archiv des katholischen Militärbischofs für die Deutsche Bundeswehr in Berlin einsehen. Durch die neuen Kontakte und Bestände rückt das Jägerstätter-Institut das Thema der Gefangenenseelsorge stärker in den Fokus.

Aus dem Tagungs- und Forschungsaufenthalt ist der bislang 5. Blog des Jägerstätter-Instituts entstanden, der auf der Institutshomepage veröffentlicht wurde. Zum Forschungsblog.