Schrift:
A
A+
A++
Kontrast

Wir wünschen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Pferdekopfnebel und Flammennebel. © Franz Gruber

Pferdekopfnebel und Flammennebel. © Franz Gruber

Was ist Leben?
Was ist Geist?
Was Materie, Raum und Zeit?
Und was oder wer ist der Mensch?

Der Blick unserer Zeit in die Tiefen des Alls
gibt faszinierende und nüchterne Antworten zugleich:
Wir sind Sternenstaub.
Geboren aus stellaren Materien des Kosmos.
Auf einem Planeten, den wir "Erde" nennen,
ein unscheinbarer Ort im Orion-Arm der Milchstraße,
in der Nähe des Pferdekopf- und Flammennebels.
Das ist das große Bild – in den Augen der Wissenschaften.

In dieses Bild spricht auch heute der christliche Glaube seine Botschaft:
"Und das Wort (der Logos) ist Fleisch geworden
und hat unter uns gewohnt." (Joh 1,14)

Die Verheißung der Weihnacht:
die Zusage des Mit-uns-Seins
und Unter-uns-Seins Gottes
im Dasein des Menschen.

Welcher Blick offenbart solchen Sinn?
Welches Bild kann ihn erfassen?

Die Leitung der Katholischen Privat-Universität Linz wünscht allen eine gesegnete Weihnachtszeit, erholsame Ferien und ein gutes neues Jahr 2020!

Univ.-Prof. Dr. Franz Gruber, Rektor
Univ.-Prof. Dr. Christoph Niemand, Vizerektor und Dekan der Fakultät für Theologie
Univ.-Prof.in Dr.in Anna Minta, Dekanin der Fakultät für Philosophie und für Kunstwissenschaft

Bildnachweis: B33/IC434 (Pferdekopfnebel) und NGC 2024 (Flammennebel) aufgenommen von Franz Gruber am 5.2.2019 in Vorderstoder, Gesamtbelichtungszeit 3,7 Stunden, Entfernung 1.500 Lichtjahre.

20.12.2019/he