Schrift: A A+ A++ | Kontrast

28.03.2017, 19:00: Buchpräsentation „Messias“.

Elisabeth Birnbaum, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bibelwissenschaft der Katholischen Privat-Universität Linz, eröffnet in ihrem aktuellen Buch „Messias. Von Georg Friedrich Händel“ Einblicke in das berühmte Oratorium. Die Buchpräsentation findet in der Ursulinenkirche statt.


Händels 'Messiah' zählt zu den berühmtesten Oratorien der Musikgeschichte und ist wohl vielen ein Begriff. Doch nur wenige kennen die biblischen und theologischen Hintergründe des Werks. Händels Oratorium ist nicht bloß schöne Musik, sondern auch Verkündigung und Gottesdienst in einem. Dazu stellte Charles Jennens kunstvoll Libretto aus dem Alten und Neuen Testament zusammen Die Bibeltexte beinhalten die Argumente dafür, dass Jesus der Messias ist.

Die studierte Sängerin und Alttestamentlerin Elisabeth Birnbaum nimmt die Lesenden auf einen Gang durch die inhaltlichen wie musikalischen Details eines Meisterwerks mit und schließt auf, inwiefern der 'Messiah' eine Offenbarung christlichen Glaubens ist. Passend zur vorösterlichen Fastenzeit werden bei der Buchpräsentation in der Linzer Ursulinenkirche Einblick in eines der bedeutendsten Glaubenszeugnisse der Musikgeschichte eröffnet. Die biblische Einführung gibt em. Univ.-Prof. Johannes Marböck, für die Musik sorgt ein hochkarätiges Ensemble, angeführt von der Mezzospranistin Helena Sorokina.

Birnbaum, Elisabeth, Messias. von Georg Friedrich Händel (Bibel und Musik Bd. 5), Stuttgart: Katholisches Bibelwerk 2016.

Plakat Buchpräsentation
Ursulinenkirche, Landstraße 31, 4020 Linz

Eintritt frei.

27.2.2017/kd


Hauptmenu