Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Vortragsreihe "Zwischen" in Keplersalon: Prof. Eva Koethen.

24. April 2018

19:30 - 21:00 Uhr

Keplersalon

Prof. Dr. Eva Koethen, Bildende Künstlerin, Kunstwissenschafterin und Leiterin des Instituts für Gestaltungspraxis und Kunstwissenschaft an der Leibniz Universität Hannover, referiert im Rahmen der Vortragsreihe "Zwischen" am 24. April 2018 im Keplersalon zum Thema "Inter-esse heißt Dazwischen-Sein".

Prof. Dr. Eva Koethen.
Prof. Dr. Eva Koethen.

Inter-esse heißt „Dazwischen-Sein“ und eröffnet einen anderen Horizont: Weniger richtungsbestimmt als grenzbeschreitend deutet sich ein übergänglicher Zustand an - zwischen bereits Erfahrenem, Gewusstem und noch Unbekanntem, Neuem. Warum sich die Erkenntnisspannung lohnt, zwischen den Stühlen zu sitzen, wird an exemplarischen Schwebezuständen und Einsichten zwischen Kunst, Wissenschaft und Philosophie erörtert.

/// ZUR VORTRAGSREIHE

„Zwischen" ist eine von Barbara Schrödl und Sibylle Trawöger kuratierte Reihe, die in Kooperation von KU Linz und Keplersalon stattfindet. Den Bewegungen zwischen Orten, dem Wechsel zwischen Rollen, dem Leben zwischen Welten und vielfältigen anderen Zwischenräumen wird im Rahmen dieser Reihe nachgegangen. Vorrangig werden Gäste eingeladen, die institutionell in Zwischenbereichen verortet sind, wie dem "wissenschaftlichen Mittelbau“ der Universitäten oder fächerübergreifenden Forschungsverbünden. Auch die Vortragsthemen sind im interdisziplinären "Zwischen“ angesiedelt. Im Zentrum stehen dabei Bewegungen zwischen Kunstwissenschaft, Theologie und Philosophie. Spannend ist jeweils wie die jeweiligen Vortragstitel mit dem Wörtchen "zwischen“ jonglieren und in welche Zwischenwelten uns die Vortragenden führen werden.

14.11.2017/he

Hauptmenu