Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Verleihung von akademischen Graden an der KU Linz.

Am Samstag, dem 28. Jänner 2017, wurden an der Katholischen Privat-Universität Linz im Beisein von Magnus Cancellarius Diözesanbischof Manfred Scheuer, Generalvikar Severin Lederhilger, Schulamtsleiter Franz Asanger und dem Rektor der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz Franz Keplinger an vierzehn AbsolventInnen in den Studienbereichen Theologie, Philosophie, Kunstwissenschaft und Religionspädagogik akademische Grade verliehen.


Stehend von li.: Mag. Van Duy Pham, Mag. Lic. Johann Gruber, Lisa-Marie Huber MA, Mag. Daniel Kreuzeder, Dipl.-Päd.in Mag.a Monika Wagner, Mag.a Martina Resch, Mag.a Eva Maria Nessl, Barbara Wetzlmair MA, Jasmin Leonhartsberger MA, Johannes Holzinger Bacc. rel. paed., Mag.a Gudrun Becker, Susanne Moritz BA, Mag.a Andrea Küblböck, Mag. Kurt Herbert Alexander Augustin MA. Reihe vorne von li.: Dekanin Univ.-Prof.in Dr.in Ilse Kögler, Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer, Rektor Univ.-Prof. Dr. Franz Gruber, Promotorin Univ.-Prof.in DDr.in Monika Leisch-Kiesl und Studiendekan Univ.-Prof. Dr. Stephan Grotz.
AbsolventInnen der KU Linz.

„AbsolventÌnnen der KU Linz zeichnen sich durch besondere Qualitätsmerkmale aus“, beschrieb Rektor Franz Gruber in seiner Eröffnungsrede. Wer sich für ein Studium an der KU Linz entscheidet, sei nicht zwangsläufig an Karrierechancen und gutem Verdienst interessiert. „Bildung ist ein Selbstzweck“ und nur möglich, wenn die Studierenden „Lust auf Wissen“ mitbringen. Als AbsolventIn der KU Linz verfügt man über die Geisteshaltung, dass der Mensch dazu berufen ist, „das gute und authentische Leben zu finden“ und diesen „humanen Kern des Gebildetseins in unsere Gesellschaft, in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur ein Leben lang“ einzubringen, so Gruber.

Promotorin Monika Leisch-Kiesl nahm die aktuelle Debatte zur Bedeutung der Privatuniversitäten zum Anlass und widmete ihre Worte der Rolle von Bildung und Wissenschaft in unserer gegenwärtigen Gesellschaft. Die KU Linz – damals noch KTU – war 2000 die erste akkreditierte Privatuniversität in Österreich und zeichnet sich seitdem durch hohe fachliche Qualität der Lehrenden, ein gutes Betreuungsverhältnis und spannende Projekte und Forschungsschwerpunkte aus. Wissenschaftliche Qualität, die nicht nur durch die Verfahren der Bildungskongregation, sondern auch durch staatliche Akkreditierungsverfahren von international besetzten Gutachterteams bestätigt wird.

Jasmin Leonhartsberger skizzierte in ihrer Rede als Kandidatin die fachlichen, zwischenmenschlichen und selbstreflexiven Kenntnisse, die sich Studierende der KU Linz aneignen. Das Nachdenken über sich selbst und über die eigene Rolle in der Welt habe vor allem in den philosophischen Kursen des Studiums ihren Ursprung. Letztlich komme aber der Ansporn zum Studieren aus einem selbst, jede/r Einzelne sei für seinen Erfolg und seine Leistungen selbst verantwortlich.

Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgte das Kepler-Quartett.

Wir gratulieren unseren AbsolventInnen sehr herzlich!

Die KandidatInnen und ihre akademischen Grade

Lizentiat der Theologie:

  • Mag. rer. soc. oec. Johann Gruber 

Magisterium der Theologie:

  • Gudrun Becker
  • Daniel Kreuzeder
  • Van Duy Pham
  • Martina Resch 

Magisterium der Religionspädagogik:

  • Andrea Küblböck Bacc.a rel. paed.
  • Eva Maria Nessl Bacc.a rel. paed.
  • Dipl.Päd.in Monika Wagner 

Bakkalaureat der Religionspädagogik:

  • Johannes Holzinger 

Master of Arts:

  • Mag. art. Kurt Herbert Alexander Augustin
  • Lisa-Marie Huber BA
  • Jasmin Leonhartsberger BA
  • Barbara Wetzlmair BA

Bachelor of Arts:

  • Susanne Moritz
Verleihung der akademischen Grade Bakkalaureat der Religionspädagogik und Bachelor of Arts.
Die KandidatInnen für die Verleihung der akademischen Grade Bakkalaureat der Religionspädagogik und Bachelor of Arts.
Verleihung des akademischen Grades Magister/Magistra der Theologie.
Verleihung des akademischen Grades Magistra/Magister der Theologie. (c) KU Linz/Eder
Verleihung des akademischen Grades Magistra der Religionspädagogik.
Verleihung des akademischen Grades Magistra der Religionspädagogik.
Verleihung des akademischen Grades Master of Arts.
Verleihung des akademischen Grades Master of Arts. (c) KU Linz/Eder
Verleihung des akademischen Grades Lizentiat der Theologie.
Verleihung des akademischen Grades Lizentiat der Theologie.
Jasmin Leonhartsberger hält die Rede der/des Kandidaten/in.
Jasmin Leonhartsberger hält die Rede der/des Kandidaten/in.

Themen und Fachbereiche der Abschlussarbeiten

FAKULTÄT FÜR THEOLOGIE

Lizentiat der Theologie

  • Mag. rer. soc. oec. Johann Gruber:
    Gott an den Orten der Lohnarbeit. Eine qualitative Untersuchung.
    Fach: Pastoraltheologie; BetreuerIn: Univ.-Prof.in Dr.in Hildegard Wustmans, Univ.-Prof. Dr. Ansgar Kreutzer

Magisterium der Theologie

  • Gudrun Becker:
    Gottes letztes, tiefstes, schönstes Wort in der Welt. Offenbarungsmodelle in Christentum und Islam.
    Fach: Fundamentaltheologie; Betreuer: Univ.-Prof. Dr. Ansgar Kreutzer
  • Daniel Kreuzeder:
    Islam und Pluralismus. Motive des Pluralismus in der islamischen Theologie der Gegenwart am Beispiel Mouhanad Khorchides.
    Fach: Fundamentaltheologie; Betreuer: Univ.-Prof. Dr. Ansgar Kreutzer
  • Van Duy Pham:
    Sakramental und diakonisch zugleich. Jürgen Werbicks Ekklesiologie im Kontext der (post-)säkularen Gesellschaft.
    Fach: Fundamentaltheologie; Betreuer: Univ.-Prof. Dr. Ansgar Kreutzer
  • Martina Resch:
    Gott: bestritten und vermisst. Zur Bedeutung Negativer Theologie im theologischen Schaffen von Hans-Joachim Höhn.
    Fach: Dogmatische Theologie; Betreuer: Univ.-Prof. Dr. Franz Gruber

Magisterium der Religionspädagogik

  • Andrea Küblböck Bacc.a rel. paed.:
    Füreinander einstehen. Zur Lehr- und Lernbarkeit von Solidarität in Schule und Religionsunterricht:
    Fach: Katechetik / Religionspädagogik / Pädagogik; Betreuerin: Univ.-Prof.in Dr.in Ilse Kögler
  • Eva Maria Nessl Bacc.a rel. paed.:
    Der Klang als „Einbildung des unendlichen ins Endliche“ (F.W.J. Schelling). Ein interdisziplinärer Beitrag zur Förderung der religiösen Entwicklung durch Musik und Gesang im Kleinkindalter.
    Fach: Katechetik / Religionspädagogik / Pädagogik; Betreuerin: Ass.-Prof.in MMMMMag.a Helena Stockinger
  • Dipl.-Päd.in Monika Wagner:
    Weil du mich siehst, bin ich Menschwerdung durch Zuwendung am Beispiel des Sozialprojektes Hartlauerhof der Caritas der Diözese Linz.
    Fach: Pastoraltheologie; Betreuerin: Univ.-Prof.in Dr.in Hildegard Wustmans

Bakkalaureat der Religionspädagogik

  • Johannes Holzinger:
    Deuteronomium Kap. 9. Und sie sind dein Volk und dein Erbe, …
    Fach: Altes Testament; Betreuerin: Univ.- Prof.in Dr.in Susanne Gillmayr-Bucher 

FAKULTÄT FÜR PHILOSOPHIE UND KUNSTWISSENSCHAFT

Master of Arts

  • Mag. art. Kurt Herbert Alexander Augustin:
    „Das gute Leben“. Oder: Wie sollen wir glücklich sein ohne Neugierde, ohne Fragen, Zweifel und Argument? Ohne Freude am Denken.
    Fach: Philosophie; Betreuer: Univ.-Prof. em. Dr. Florian Uhl
  • Lisa-Marie Huber BA:
    Gerechtigkeitstheorien von der Antike bis zur Gegenwart: Aristoteles, Thomas von Aquin, John Rawls. Eine Analyse wirkmächtig gewordener Positionen unter besonderer Berücksichtigung der epieikeia.
    Fach: Philosophie; Betreuer: Univ.-Prof. em. Dr. Florian Uhl
  • Jasmin Leonhartsberger BA:
    August Macke – Badende Mädchen mit Stadt im Hintergrund. Zur Darstellung von Badenden in der europäischen Kunst um 1900.
    Fach: Kunstwissenschaft; Betreuerin: Univ.-Prof.in DDr.in Monika Leisch-Kiesl
  • Barbara Wetzlmair BA:
    Kunst, Design, Kollaboration – interdisziplinäre Arbeiten von Raf Simons und Sterling Ruby, sowie von Julian Zigerli und Katharina Grosse.
    Fach: Kunstwissenschaft; Betreuerin: Ass.-Prof.in Dr.in Barbara Schrödl

Bachelor of Arts

  • Susanne Moritz:
    Philosophie nach Hegel.
    Fach: Philosophie; Betreuer: Univ.-Prof. em. Dr. Florian Uhl

30.1.2017/kd/he


Hauptmenu