Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Ökumenische Sommerakademie 2017: Gärten in der Wüste.

Dem Thema Schöpfungsethik widmet sich die 19. Ökumenische Sommerakademie, die von 12. bis 14. Juli 2017 im Stift Kremsmünster stattfindet.


Die dreiteilige Oberösterreichische Landesgartenschau ist der Anlass, dass sich die heurige 19. Ökumenische Sommerakademie mit der religiösen Symbolik des Gartens und aktuellen ökologischen Fragen der globalen wirtschaftlichen Entwicklung aus theologischer Sicht beschäftigt.

In der jüdisch-christlichen Bibel und auch im Islam haben Gärten eine besondere Bedeutung. Das Paradies der Schöpfungsgeschichte ist ein Garten, aus dem die Menschen als Konsequenz ihres Handelns vertrieben wurden.

In den Wüstengebieten, in denen die monotheistischen Religionen entstanden sind, sind Gärten ein Symbol der Sehnsucht. Dem steht die fortschreitende Zerstörung der natürlichen Umwelt gegenüber, die zum globalen Problem geworden ist, mit dem sich die Theologie ebenso wie die Umweltwissenschaft und die Wirtschaftsethik beschäftigt.

Prominente Vortragende aus den genannten Wissenschaften werden die Entwicklungen analysieren und über Ansätze zur Lösung des Problems referieren. Die wissenschaftliche Behandlung wird durch Berichte von Vertreterinnen und Vertretern ökologischer Initiativen aus Österreich und Bayern abgerundet. Schließlich wird die Frage der Wahrnehmung der ökologischen Verantwortung auch an Exponenten der christlichen Kirchen gestellt, wie es Tradition der Ökumenischen Sommerakademie ist.

Dreiklang der Gärten - Sonderführung. Für TagungsteilnehmerInnen der 19. Ökumenischen Sommerakademie bieten wir aus Anlass der OÖ Landesgartenschau in Kremsmünster die Möglichkeit, am Donnerstag, dem 13. Juli 2017, um 19:30 Uhr den "Klima-Erlebnis-Weg zwischen Schöpfung und Erschöpfung" mit einer Einführung durch Univ.-Prof. Dr. Michael Rosenberger zu besuchen. 

Die Ökumenische Sommerakademie ist eine Veranstaltung der Katholischen Privat-Universität (KU) Linz, des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich, des Evangelischen Bildungswerks Oberöster­reich, der Kirchenzeitung der Diözese Linz, des Stiftes Kremsmünster, der Religionsabteilungen des ORF in Fernsehen und Hörfunk und des Landes Oberösterreich. Der ORF Oberösterreich und die Oberösterreichischen Nachrichten sind Medienpartner.

Programm / Tagungsgebühren / Anmeldung

19. Ökumenische Sommerakademie 
Gärten in der Wüste. Schöpfungsethik zwischen Wunsch und Wirklichkeit
12. bis 14. Juli 2017, Stift Kremsmünster
Anmeldung bis 5. Juli 2017 unter +43 732 784293 oder sommerakademie[at]ku-linz.at 

20.4.2017/he


Hauptmenu