Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Helena Stockinger erhält Auszeichnung der ÖAW.

Für ihre Dissertation zum Umgang von Wiener Kindergärten mit religiöser Differenz wurde Helena Stockinger, Universitätsassistentin am Institut für Katechetik, Pädagogik und Religionspädagogik der KU Linz mit dem Roland Atefie-Preis ausgezeichnet. Die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) prämiert damit JungwissenschafterInnen für herausragende Forschungsleistungen.


Ausgezeichnet für herausragende Forschungsleistung: Ass.-Prof.in Helena Stockinger.
Ass.-Prof.in MMMMMag.a Dr.in Helena Stockinger. (c) ÖAW

Sie sind einfallsreich, gehen neue Wege und gelten bereits in jungen Jahren als Bereicherung für die Forschung: Das alles trifft auf jene 13 Nachwuchswissenschaftler/innen zu, die von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) am 26. Jänner 2017 mit einem der jährlich verliehenen Nachwuchspreise ausgezeichnet wurden. Die Preisverleihung stellt nicht nur eine Würdigung bereits erzielter Forschungserfolge dar, sondern unterstützt die jungen Forscher/innen zugleich beim Start ihrer wissenschaftlichen Karriere.

Prämiert wurden Arbeiten aus den Bereichen Natur- und Biowissenschaften, Medizin, Chemie sowie aus dem Bereich der Geistes- Sozial- und Kulturwissenschaften. Helena Stockinger wurde für ihre Dissertation „Umgang mit religiöser Differenz in elementaren Bildungseinrichtungen. Eine ethnographische Studie an Kindergärten in katholischer und islamischer Trägerschaft in Wien“ ausgezeichnet. Publiziert wird diese demnächst (dank der Förderung des FWF) in deutscher und englischer Sprache im Waxmann Verlag in der Reihe "Religious Diversity and Education".

Helena Stockinger absolvierte neben dem Lehramtsstudium Katholische Religion und PP die Diplomstudien Katholische Religionspädagogik, Katholische Fachtheologie, Philosophie und Psychologie an der Universität Wien. 2015 schloss sie das Doktoratsstudium Katholische Theologie ab. Seit 2014 ist Helena Stockinger Universitätsassistentin am Institut Katechetik, Pädagogik und Religionspädagogik der Katholischen Privat-Universität Linz.

Der Roland Atefie-Preis in Höhe von 4.000 Euro wird vergeben für eine hervorragende Dissertation aus den Fachbereichen Philosophie, Theologie oder Indologie vergeben, die an einer österreichischen Universität durchgeführt und max. zwei Jahre vor dem Einreichtermin abgeschlossen wurde.

Quelle/Foto: ÖAW

Roland Atefie-Preis 2016. Näheres zur Preisträgerin und ihrer ausgezeichneten Forschungsarbeit.

Prämierte Nachwuchsforschung. Näheres zur Preisverleihung der ÖAW.

09.02.2017/he


Hauptmenu