Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Auszeichnung für Sigrid Eders Habilitationsschrift.

Mit Identifikationspotenzialen in den Psalmen beschäftigte sich Privatdozentin Dr.in Sigrid Eder in ihrer Habilitationsschrift, abgefasst im Fach Alttestamentliche Bibelwissenschaft. Die Arbeit wurde von der Dr. Maria Schaumayer-Stiftung prämiert. Ziel der Stiftung ist die aktive Unterstützung und Förderung von Karrieren von Frauen in Wirtschaft und Wissenschaft.


v.l.: MR Mag.a Gerlinde Weilinger (Vorstandsmitglied), em. RA Mag. Dr. Helga Wagner (Vorsitzende), Univ. Doz. Dr.in Sigrid Eder, BM a.D. Maria Rauch-Kallat, MBA (Vorsitzende Stellvertreterin). (c) Club Alphafrauen
Auszeichnung Sigrid Eder.

PD Dr.in Sigrid Eder, seit März 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Katholischen Privat-Universität Linz, habilitierte im April 2016 im Fach Alttestamentliche Bibelwissenschaft mit der Arbeit zum Thema „Identifikationspotenziale in den Psalmen. Über die Wirkung von Emotionen, Metaphern und Textdynamik in den Psalmen 30, 64, 90 und 147 auf gegenwärtige Lesende“. Für die Habilitationsschrift wurde ihr von der Dr. Maria Schaumayer-Stiftung eine Anerkennungsurkunde verliehen. Die Preisverleihung fand am 25. Jänner 2017 in Wien statt. 

Die Dr. Maria Schaumayer-Stiftung wurde 1991 von der damaligen Nationalbankpräsidentin Dkfm. Dr. Maria Schaumayer ins Leben gerufen. Ziel der Stiftung ist die aktive Unterstützung und Förderung von Karrieren von Frauen in Wirtschaft und Wissenschaft, sowie die Förderung der Erforschung und der Verbesserung der Rahmenbedingungen dieser Laufbahn.

Quelle/Foto: Club Alphafrauen

1.3.2017/he,kd


Hauptmenu