Schrift: A A+ A++ | Kontrast

„Streit gehört wesentlich zur Bildung“

Qualifikationen und Kenntnisse sind wichtig für die Bildung. Aber auch durch Scheitern kann man Wesentliches lernen. Das hat eine Tagung samt öffentlicher Diskussion in Weingarten gelehrt.

Im Rahmen der Tagung „Wie bildet Geschichte?“, die von der Akademie und dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart vom 16.-18.11.2017 im Tagungshaus Weingarten veranstaltet wurde, fand eine öffentliche Diskussionsrunde zum Thema „Bildung heute“ statt. Vorausgegangen waren fachwissenschaftliche Vorträge zu Vorstellungen von Bildung von der Antike bis heute..

Den ganzen Artikel finden Sie auf der Seite der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Dr. Uwe Scharfenecker, Dr. Franz Keplinger, Traude Wagner-Rathgeb, Prof. Dr. Ines Weber, Dr. Christian Grabau, Susann Reiser (v. l.)

Hauptmenu