Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Hieronymus als Exeget und Theologe

Elisabeth Birnbaum, Ludger Schwienhorst-Schönberger (Hg.), Hieronymus als Exeget und Theologe. Interdisziplinäre Zugänge zum Koheletkommentar des Hieronymus (BETL 268), Leuven: Peeters 2014.


Beschreibung: Der Commentarius in Ecclesiasten des Hieronymus war jahrhundertelang der Standardkommentar zum Buch Kohelet. Er avancierte zum Referenzwerk einer Spiritualität, die im Vanitas-Motiv und in der Übung des contemptus mundi die abendländische Mentalitäts- und Geistesgeschichte bis in die Neuzeit hinein in Anknüpfung und Widerspruch zutiefst geprägt hat.
Im vorliegenden Band werfen die unterschiedlichen Disziplinen: Exegese, Patristik, Judaistik, Literaturwissenschaft, Philologie und Kirchengeschichte einen gemeinsamen Blick auf den Kommentar und beleuchten zentrale Themen und Motive, Intention und zeitgeschichtliche Situierung des Kommentars. Zudem werden hermeneutische und methodologische Grundfragen der patristischen Bibelauslegung diskutiert.
Die lange Zeit als überholt bezeichnete Kirchenväter-Exegese wird dabei neu in das exegetische Gespräch gebracht und auf ihre Relevanz für eine zeitgemäße Bibelauslegung hin befragt. Hieronymus empfiehlt sich dabei in besonderer Weise als Gesprächspartner, ist er doch einer der wirkmächtigsten Vertreter einer Auslegungstradition, in der Theologie und Exegese, Glaube und Wissenschaft, Altes und Neues Testament noch nicht getrennt waren.

http://www.peeters-leuven.be/<wbr />boekoverz_print.asp?nr=9422


Hauptmenu