Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Gut versorgt? (seit 2016)

Ökonomie und Ethik im Gesundheits- und Pflegebereich

Unter dem Titel "Gut versorgt?" beschäftigt sich die im Wintersemester 2017/18 stattfindende Ringvorlesung der Interdisziplinären Arbeits- und Forschungsgruppe Wirtschaft - Ethik - Gesellschaft (AG WiEGe) mit Ökonomie und Ethik im Gesundheits- und Pflegebereich. Eröffnet wird die Vortragsreihe von Prof. Bernhard Emunds, Frankfurt/Main, der über "Überforderte Angehörige – ausgebeutete Personenbetreuerinnen – entwürdigende Heime? Sozialethische Bemerkungen zur gesellschaftlichen Organisation der Pflegearbeit in Deutschland" referiert.

Gut versorgt? Ökonomie und Ethik im Gesundheits- und Pflegebereich
Ringvorlesung der Katholischen Privat-Universität Linz und der Johannes-Kepler-Universität Linz
Wintersemester 2017/18, jeweils Mittwoch 18:15 - 19:45 Uhr, KU Linz, Hörsaal 1

11. Oktober 2017:

  • Überforderte Angehörige – ausgebeutete Personenbetreuerinnen – entwürdigende Heime? Sozialethische Bemerkungen zur gesellschaftlichen Organisation der Pflegearbeit in Deutschland
    Univ.-Prof. Dr. Bernhard Emunds, Leiter des Oswald von Nell-Breuning-Instituts der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen; Frankfurt/Main
  • Impuls über die diesbezügliche Situation in Österreich:
    MMag.a Maria Dammayr, Lektorin an der Johannes-Kepler-Universität Linz, Referentin im Sozialreferat der Diözese Linz

18. Oktober 2017:

  • Das Österreichische Gesundheitssystem im internationalen Vergleich
    Univ.-Prof.in Dr.in Dorothea Greiling, Professorin und Vorstand des Instituts für Management Accounting der Johannes-Kepler-Universität Linz
  • Impuls über das Schweizer Gesundheitssystem:
    Ass.-Prof. Dr. Lukas Kaelin
    , Assistenz-Professor am Institut für Praktische Philosophie / Ethik an der Katholischen Privat-Universität Linz

08. November 2017:

  • (Wie) Kann Rationierung fair sein? Ethische Überlegungen zur Ressourcenbegrenzung im Gesundheitswesen
    Univ.-Prof. Dr. Michael Rosenberger, Professor der Moraltheologie an der Katholischen Privat-Universität Linz
  • Impuls über die Rationierung im Gesundheitswesen aus ökonomischer Sicht: 
    Univ.-Prof.in Dr.in Greiling, Professorin und Vorstand des Instituts für Management Accounting der Johannes-Kepler-Universität Linz

15. November 2017:

  • Oberösterreichs Gesundheitswesen auf dem Weg in die Zukunft
    Mag.Christine Haberlander, Oberösterreichische Landesrätin; Linz
  • Rationalisierung im Gesundheitswesen: Ethischer Auftrag mit Stolperfallen
    Priv.-Doz. Dr. Jürgen Wallner, MBA, Leiter des Ethikprogramms der Barmherzigen Brüder Österreich, Dozent für Rechtsethik an der Universität Wien und der Johannes-Kepler-Universität Linz

22. November 2017:

  • Gerechtigkeit in der Arzneimittelversorgung – aber wer entscheidet darüber?
    Univ.-Prof. Dr. Gerd Glaeske, Co-Leiter der Abteilung für Gesundheit, Pflege und Alterssicherung im SOCIUM – Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik der Universität Bremen

06. Dezember 2017:

  • Stratifizierende Inklusion im Gesundheitssystem
    Priv.-Doz.in Dr.in Bettina Leibetseder, Privat-Dozentin am Institut für Gesellschafts- und Sozialpolitik der Johannes-Kepler-Universität Linz
  • Niederschwellige Gesundheitsarbeit am Beispiel des Help-Mobils der Caritas Linz
    Mag.(FH) Michaela Haunold, Caritas für Menschen in Not, Stellenleitung Armutsmigration; Linz

13. Dezember 2017:

  • Verteilungsgerechtigkeit: Nutzenbewertung zur Entscheidungsunterstützung bei Fragen der Ressourcenallokation
    Priv.-Doz.in Dr.in Claudia Wild, Leiterin des LBI-HTA, Kommunikationswissenschaft, Sozialmedizin; Wien
  • Die Bewertung ethischer Aspekte einer Gesundheitsmaßnahme im Health Technology Assessment
    Dr.in Dipl.-Biol. Petra Schnell-Inderst, MPH, Koordinatorin des HTA Programms an der UMIT; Hall/Tirol

20. Dezember 2017:

  • Triage – Ethische Herausforderung in Extremsituationen
    OA Dr. Walter Mitterndorfer, Oberarzt am Kepler Universitätsklinikum (KUK) Linz
  • Anmerkungen zum Konzept der Triage aus philosophischer Perspektive
    Univ.-Prof. Dr. Michael Fuchs, Professor der Praktischen Philosophie / Ethik an der Katholischen Privat-Universität Linz

10. Jänner 2018:

  • Martha Nussbaum über Care, Soziale Gerechtigkeit und Verteilungsgerechtigkeit
    Dr.in Elisabeth Menschl, Institut für Philosophie und Wissenschaftstheorie der Johannes-Kepler-Universität Linz
  • Inhaltliche und gesellschaftliche Dimensionen der Sorge für sich und andere und aktuelle Gefährdungen
    MMag.a Maria Dammayr, Lektorin an der Johannes-Kepler-Universität Linz, Referentin im Sozialreferat der Diözese Linz

17. Jänner 2018:

  • Transparenz als oberstes Gebot
    Dr. Peter Niedermoser, Präsident der Ärztekammer für Oberösterreich; Linz
  • Der Kulturwandel in der österreichischen Ärzteschaft oder die Mühen der Ebenen
    Dr. Franz Piribauer, Ehemaliger Leiter der Arbeitsgruppe Gesundheitswesen von Transparency International; Wien

24. Jänner 2018:

  • Gesundheit als Gut!? (Podiumsdiskussion)
    Univ.-Prof.in Dr.in Dorothea Greiling, Professorin und Vorstand des Instituts für Management Accounting der Johannes-Kepler-Universität Linz
    Dr.in Elisabeth Menschl, Institut für Philosophie und Wissenschaftstheorie der Johannes-Kepler-Universität Linz
    Univ.-Prof. Dr. Michael Rosenberger, Professor der Moraltheologie an der Katholischen Privat-Universität Linz
    Univ.-Prof. Dr. Michael Fuchs, Professor der Praktischen Philosophie / Ethik an der Katholischen Privat-Universität Linz

Im Sommersemester 2018 wird sich die AG WiEGe noch vertiefend mit dem Forschungsfeld "Ökonomie und Ethik im Gesundheits- und Pflegebereich" auseinandersetzen.

Foto: Gunnar Ries (Flickr) - License: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/

Hauptmenu