Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Masterstudium Kunstwissenschaft

Das Masterstudium Kunstwissenschaft antwortet auf gegenwärtige theoretische, religiöse und gesellschaftliche Herausforderungen mit der Entwicklung spezifischer kunstwissenschaftlicher und ästhetischer Kenntnisse und Kompetenzen. Es vermittelt inhaltlich und methodisch erweiterte und vertiefte Kenntnisse und Kompetenzen in Bezug auf Kunst und Architektur insbesondere der Moderne und Gegenwart, der Kunst- und Architekturtheorie sowie der Kunstvermittlung. 
Kunst wird verstanden als spezifisches Zeichensystem im Kontext gesellschaftlichen, politischen, kulturellen, textuellen und religiösen Handelns. 

Studienrichtung: Masterstudium Kunstwissenschaft
Abschluss: Master of Arts (MA)
Dauer: 4 Semster

Berufsfelder

Forschungs- und Bildungstätigkeit in den Diskursfeldern von

  • (zeitgenössischer) Kunst, Wissenschaft, Religion, Politik
  • Wirtschaft und Gesellschaft (wie etwa im Bereich des Museen-, Galerien- und Ausstellungswesens, der Erwachsenenbildung, des Journalismus und Verlagswesens und der Projektbegleitung im Bereich der Wirtschaft)

Ziele des Studiums

  • Befähigung zur Analyse der ästhetischen Strukturen dieser Zeichensysteme in ihrer Polarität von Produktion, Werk und Rezeption
  • Eigenständige Auseinandersetzung mit Werken der Kunst und Architektur sowie Phänomenen der Alltagskultur
  • Wissenschaftliche Beschäftigung mit komplexeren kunstwissenschaftlichen Problemstellungen bzw. künstlerischen wie architektonischen Praxisfeldern
  • Fähigkeit zur differenzierten Wahrnehmung und reflektierten Argumentation im Zusammenhang mit wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen und Problemen

Das Studium beinhaltet drei thematische Schwerpunkte

  • Kunst und Theorie (Bild-, Raum- und Zeichentheorien, Ästhetik, Sprachwissenschaft)
  • Kunst und Religion vor dem Hintergrund gleichzeitiger Säkularisierung und Desäkularisierung
  • Kunst und Gesellschaft (Alltagsästhetik, Betriebssystem Kunst, Ethik der Gesellschaft)

Hauptmenu