Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Ombudsstelle für Studierende

Für Fragen, Probleme oder Beschwerden beim Studium hat das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (bmwfw) die Ombudsstelle für Studierende etabliert. Sie steht allen in- und ausländischen Studierenden sowie deren Vertretungen an Universitäten, Privatunis, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen, allen Studieninteressierten, allen MitarbeiterInnen an diesen Institutionen und allen ehemaligen Studierenden zur Verfügung.

Als Partner sind an vielen österreichischen Universitäten eigene Ombudsstellen eingerichtet, die sich als dezentrale, niederschwellige Beratungs- und Servicestellen für alle Fragen rund ums Studium verstehen.

Ansprechpartner an der KU Linz ist em. Univ.-Prof. Dr. Franz Hubmann, ein erfahrener emeritierter Professor, der viele Jahre die Agenden des Studiendekanats betreut hat.


em. Univ.-Prof. Dr. theol. Franz Hubmann

emeritierter Professor der alttestamentlichen Bibelwissenschaft

zur Personenseite

Kontakt:
Harrachstr 7, 4020 Linz
E-Mail: f.hubmann[at]ku-linz.at


Zu den AUFGABEN der Ombudsstelle zählt

  • die Überprüfung der an sie herangetragenen Anliegen, Hilfe bzw. Vermittlung gemeinsam mit den jeweiligen Organen und Angehörigen der Bildungseinrichtung oder bei anderen Stellen,
  • Unterstützung bei Maßnahmen zur Behebung von Unzulänglichkeiten oder Systemmängeln,
  • die Beratung von Organen und Angehörigen von Hochschulinstitutionen.

Probleme, die von der Ombudsstelle der KU Linz nicht gelöst werden können, können ggf. an die Ombudsstelle des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und wirtschaft (bmwfw) übermittelt werden.

Näheres auf der Seite des Bundesministeriums: hochschulombudsmann.at

Hauptmenu