Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Perspektiven der Kunstarbeit in Linz. Gesprächsreihe im Wintersemester 2014/15

Martin Hochleitner im Dialog mit Stella Rollig, Gabriele Spindler und Martin Sturm, den künstlerischen LeiterInnen dreier zentraler Institutionen der oberösterreichischen Kunst- und Kulturszene.


Was sind Grundbedingungen, Möglichkeiten und Entwicklungen der Kunstarbeit in Linz? Welche Herangehensweisen an diese Aufgabe gibt es? Auf welche institutionellen Voraussetzungen trifft man? Und welche Strategien werden von Institutionen verfolgt?

Angehenden Kunstwissenschaftler/inne/n stellen sich diese Fragen ebenso wie Kunst- und Kulturschaffenden: Sie stecken das Feld ab, in dem man – vor Ort – tätig ist oder sein wird, in dem man sich entfalten und bewähren, zu dessen Gestaltung und Entwicklung man beitragen kann. Nicht zuletzt sind es Fragen, die mit der (Neu-)Positionierung der Stadt Linz als Kunst- und Kulturzentrum eng verknüpft sind, das Selbst- und Fremdbild unserer Stadt bestimmen und damit auch gesellschaftliche Relevanz besitzen.

Honorarprofessor Martin Hochleitner, Direktor des Salzburg Museums und zuvor langjähriger Leiter der Landesgalerie Linz, ist mit diesen Fragenkomplexen bestens vertraut – und lädt mit Stella Rollig (LENTOS Kunstmuseum), Gabriele Spindler (Landesgalerie Linz) und Martin Sturm (Oberösterreichisches Kulturquartier) die künstlerischen Leiter/innen dreier zentraler Institutionen der oberösterreichischen Kunst- und Kulturszene zu einem offenen Austausch über Perspektiven der Kunstarbeit in Linz.

An drei Abenden besteht für Studierende, Kunst- und Kulturschaffende und alle Kulturinteressierten die einzigartige Gelegenheit, mit „Vollprofis der Kunstarbeit“ in einen von Martin Hochleitner moderierten Dialog zu treten und dabei neue Perspektiven und Kenntnisse zu gewinnen – für Linz und darüber hinaus.

Termine:

  • 17.11.2014: Stella Rollig / Lentos Kunstmuseum Linz
  • 01.12.2014: Gabriele Spindler/ Landesgalerie Linz
  • 26.01.2015: Martin Sturm / Oberösterreichisches Kulturquartier

Zeit / Ort: jeweils Montag, 18.00–20.00 Uhr, Hörsaal 5 der KTU Linz. Eintritt frei.

 

Stella Rollig, geboren 1960, studierte Germanistik und Kunstgeschichte und ist nach Stationen beim ORF-Hörfunk, als freie Journalistin, Kuratorin, Kunstkritikerin und Lehrbeauftragte (in Österreich, Deutschland und Kanada) seit 2004 künstlerische Leiterin des LENTOS Kunstmuseums Linz.

Gabriele Spindler, geboren 1972, studierte Kunstgeschichte, Italienisch und Französisch und ist nach Tätigkeiten in der Österreichischen Galerie Belvedere und als Kuratorin an der Landesgalerie Linz seit 2012 Leiterin der Landesgalerie Linz des Oberösterreichischen Landesmuseums.

Martin Sturm, geboren 1957, studierte Germanistik, Erwachsenenbildung und Amerikanische Kulturkunde, war nach einer Tätigkeit in der Kulturförderung ab 1992 Direktor des O.K. Centrums für Gegenwartskunst und ist seit 2012 künstlerischer Leiter des Oberösterreichischen Kulturquartiers.

Martin Hochleitner, geboren 1970, studierte Klassische Archäologie und Kunstgeschichte, ist Professor für Kunstgeschichte und Kunsttheorie an der Kunstuniversität Linz, Honorarprofessor am IKP und nach Leitung der Landesgalerie Linz (ab 2000) seit 2012 Direktor des Salzburg Museums.


Hauptmenu