Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Global Art History [2]. Ringvorlesung im Wintersemester 2017/18

Die Ringvorlesung "Global Art History" geht im Wintersemester 2017/18 in die zweite Runde. Für die öffentlichen Vorträge konnten wieder nationale und internationale ExpertInnen gewonnen werden, die perspektivenreiche Einblicke in aktuelle Diskussionen geben.

Wie treibt man Kunstgeschichte/Kunstwissenschaft in einer globalisierten Welt? Was meint "Global Art History" eigentlich? Und: Ist die Kunst heute am Weg, eine globale zu werden? Mit diesen Fragen startete im Oktober 2015 die Ringvorlesung "Global Art History".

Im Wintersemester 2017/18 erfährt die Veranstaltung mit "Global Art History [2]" eine Fortführung, Erweiterung und Vertiefung: Die Fragen sind nach wie vor virulent - und sie betreffen längst nicht mehr nur den engeren Theorie- und Methodendiskurs der Kunstgeschichte/Kunstwissenschaft. Zur Disposition steht, wie wir (und was wir als) Kunst präsentieren und vermitteln, wie wir Kunst in Geschichte und Gegenwart 'sehen' - und damit auch, wie wir geschichtliche und gegenwärtige Welt(en) wahrnehmen.

Videomitschnitte der Vorträge werden sukzessive am L.I.S.A.-Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung veröffentlicht. 

// TERMINE // VORTRÄGE

jeweils Montag, 18:15-19:45 Uhr, Hörsaal 1

  • 09.10.2017 // MONIKA LEISCH-KIESL
    Kunstwissenschaft in globaler Perspektive. Westliche Kunstgeschichtsschreibung und Ansätze inter- bzw. transkultureller Blicke

       Bericht Vortrag Leisch-Kiesl Video am L.I.S.A.-Wissenschaftsportal
  • 30.10.2017 // GEORG VASOLD
    Die Anfänge der Weltkunstgeschichte und die Rolle des globalen Handels im 19. Jahrhundert

       Bericht Vortrag Georg Vasold [auf Referentenwunsch kein Video angefertigt] 
  • 20.11.2017 // REGINA GÖCKEDE
    Weimar und Bagdad: Plädoyer für eine transnationale Kunst- und Architekturgeschichte
  • 04.12.2017 // BETTINA UPPENKAMP
    Bildschicksale des ehemaligen Sklaven Jacobus Eliza Johannes Capitein (1717 [?] – 1747)
  • 08.01.2018 // ILARIA HOPPE
    Urban Art und Global City: Eine visuelle Kultur des globalen Urbanen?
  • 15.01.2018 //  PODIUMSDISKUSSION
    Holger Jagersberger, Franz Koppelstätter, Hemma Schmutz, Gabriele Spindler und Martin Sturm. 
    Moderation: Martin Hochleitner

Folder GLOBAL ART HISTORY [2]

// VORTRAGENDE

  • JULIA ALLERSTORFER Assistenzprofessorin, Institut für Geschichte  und Theorie der Kunst, KU Linz
  • REGINA GÖCKEDE Sammlungsleiterin Gemälde und Skulpturen,  Kunsthalle zu Kiel/Christian-Albrechts-Universität
  • MARTIN HOCHLEITNER Direktor des Salzburg Museums
  • ILARIA HOPPE Universitätsprofessorin, Institut für Kunst in gegenwärtigen Kontexten und Medien, KU Linz
  • HOLGER JAGERSBERGER Leiter des Atelierhauses Salzamt Linz
  • FRANZ KOPPELSTÄTTER Leiter des afo / Architekturforum Oberösterreich
  • MONIKA LEISCH-KIESL Universitätsprofessorin, Institut für Geschichte  und Theorie der Kunst, KU Linz
  • TATJANA MACIC Künstlerin und Wissenschaftlerin, Royal Academy of Art, Den Haag, Niederlande
  • HEMMA SCHMUTZ Direktorin der Museen der Stadt Linz  (LENTOS Kunstmuseum Linz und  NORDICO Stadtmuseum Linz)
  • GABRIELE SPINDLER Leiterin der Landesgalerie Linz
  • MARTIN STURM Leiter des Oberösterreichischen  Kulturquartiers
  • BETTINA UPPENKAMP Universitätsprofessorin für Kunstgeschichte,  Hochschule für bildende Künste Hamburg
  • GEORG VASOLD Kunsthistoriker, Wien und Innsbruck

Eine Veranstaltungsreihe des Fachbereichs Kunstwissenschaft der KU Linz
Konzeption: Julia Allerstorfer/Monika Leisch-Kiesl

Hauptmenu