Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Im Vorbeigehen II/1: Julius Deutschbauer. Bibliothek ungelesener Bücher.


 

„Welches Wetter haben wir heute?" -
„Welches Buch haben Sie noch nicht gelesen?" Mittels solcher Fragen fahndet Julius Deutschbauer seit 14 Jahren in annähernd 700 Interviews nach Ungelesenem, befragt Inhalte, die man eigentlich nicht kennen kann, ermuntert zu Mutmaßungen, Behauptungen, Erwartungen, Ahnungen.


„Ist Ihr ungelesenes Buch ein Ort des Verbrechens?" - „Besäßen Sie in Ihrem ungelesenen Buch Charisma?" - „Wären Sie darin verloren?"

Im Rahmen der Projektreihe "Im Vorbeigehen. Kunst an der KTU Linz" präsentierte Julius Deutschbauer im Wintersemester 2011/12 im Hörsaal 3 der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz seine Bibliothek ungelesener Bücher. Unter dem Motto Lesen und Handarbeiten im Zirkel fanden an vier Abenden Veranstaltungen statt, mit Lesungen und Interviews zu ungelesenen Büchern.

„Die beste Definition von Heimat ist Bibliothek", heißt es in Elias Canettis Die Blendung. Dies trifft sicher auch auf die Bibliothek ungelesener Bücher zu. Im Sinne Canettis spürt man hier "den allgemeinen Zustand des Himmels, gedämpfter und stiller, als er in Wirklichkeit ist. Ein mattes Blau sagt: die Sonne scheint, aber nicht bis zu mir. Ein ebenso mattes Grau, es wird regnen, aber nicht auf mich. Ein zartes Geräusch verrät fallende Tropfen. Ganz von ferne nimmt man sie auf, sie berühren einen nicht. Man weiß nur: die Sonne strahlt, Wolken gehen, Regen fällt." "Dabei erinnert [des Bibliothekars] Kopf an Türme alter Ritterburgen, deren sinnlos gewordene Zinnen zwar äußerlich sichtbar blieben, im Innern aber als Teile eines Bibliotheksraums fungieren", meint Marcel Proust in Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, einem der meistgenannten Bücher in der Bibliothek ungelesener Bücher. Der Spitzenreiter des Ungelesenen ist allerdings uneinholbar die Bibel. (Julius Deutschbauer)

Deutschbauer arbeitet seit 14 Jahren am Auf- und Ausbau der Bibliothek ungelesener Bücher, welche seit ihrem Bestehen ein nomadisches Dasein mit Stationen u.a. im Freudmuseum Wien, in der Kunsthalle Wien, im Palais des Beaux Arts, Brüssel, in der Landesgalerie Linz, in der Arbeiterkammer Wien, im Printcenter, Philadelphia (USA) und im Kunstverein Salzburg führt.

Folder Im Vorbeigehen II/1

Termine

  • Di 18.10.2011, ab 18 Uhr
    Lesen und Handarbeiten im Zirkel
    Thema: Rand
    19:30 Uhr: Lesung von FALKNER
    anschl. Interviews zu ungelesenen Büchern
  • Di 8.11.2011, ab 18 Uhr
    Lesen und Handarbeiten im Zirkel
    Thema: Lager
    19:30 Uhr: Lesung von Stefan Rois
    anschl. Interviews zu ungelesenen Büchern
  • Di 13.12.2011, ab 18 Uhr
    Lesen und Handarbeiten im Zirkel
    Thema: Ader
    19:30 Uhr: Julius Deutschbauer im Gespräch mit Ingo Glückler, Bibliotheksdirektor/KTU Linz
    anschl. Interviews zu ungelesenen Büchern
  • Do 12.1.2012, ab 18 Uhr
    Lesen und Handarbeiten im Zirkel
    Thema: Deckung
    19:30 Uhr: Entstehung & Konzeption der Bibliothek ungelesener Bücher
    Julius Deutschbauer im Gespräch mit Johanna Schwanberg
    anschl. Interviews zu ungelesenen Büchern

Hauptmenu