Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Heft 4/2010: Textil


Das griechische Verb „tektein“, von dem sich das deutsche „Textil“ ableitet, meint das „Zueinanderfügen“ und „Ordnen“ einzelner Elemente. Ganz in diesem Sinne erscheint dieses „Kunst und Kirche“-Heft als thema - tisches Geflecht, das – wie ein Webstuhl mit Schuß- und Kettfäden – unter - schiedliche Themenstränge in- und übereinander führt: Die Schussfäden HAUT HABIT HAUS – die in ihren verschiedenen Bedeu - tungen als Organ, Kleidungsstück und Behausung durch das Prinzip der Be - kleidung zusammengehalten werden – überkreuzen sich mit den Kettfäden RELIGION KUNST ARCHITEKTUR, die den drei Themengebieten ihre Richtung geben ...

Vorwort und Inhalt


Hauptmenu