Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Heft 3/2011: Neue Orte für die Toten


Die Bestattungskultur ist im Umbruch. Das traditionelle Erdgrab auf dem Friedhof hat zwar nicht ausgedient, doch gibt es heute dazu eine Fülle von Alternativen: neue Orte für die Toten wie Urnengräber, Urnenanlagen, Kolumbarien, Gemeinschaftsgräber, Aschenbeisetzungslandschaften, Begräbnis- oder Gedenkorte für totgeborene beziehungsweise frühverstorbene Kinder, Baumgräber, Friedwälder etc. Die heutige Bestattungskultur erfährt eine Diversifizierung, der Umgang mit Tod, Trauer und Gedenken entwickelt sich in Richtung Individualisierung ...

Vorwort und Inhalt


Hauptmenu