Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Heft 2/2011: Dekor


Wer von ‚Dekor‘ spricht, tut dies in der Regel mit erhobener Augenbraue: „Bloßes Dekor“ sei dieses oder jenes. Will sagen: Oberfläche, leere Hülle – schnödes Beiwerk. Oder ästhetisch formuliert: gefällig, gefühlig, kitschig. Kurz: ‚Dekor‘ ist eine categoria non grata, insbesondere dort, wo es erklärtermaßen um Hohes und Tiefes gehen soll: In Kunst und Kirche ...

Vorwort und Inhalt


Hauptmenu