Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Heft 4/2012: dOCUMENTA (13)


Ein Themenheft von kunst und kirche zur dOCUMENTA (13) ist kein verspäteter Kommentar zu einem in jeder Hinsicht ausreichend diskutierten Kunstereignis. Vielmehr gilt es, eine Leerstelle zu füllen: das ‚Nichtverhältnis‘ der Leitung der dOCUMENTA (13) zur Religion. Während auf institutioneller Ebene die Kuratorin die Religion aus den für die Kunst relevanten Dimensionen der Wirklichkeit kurzerhand herausdefinierte, arbeiteten auf der Ebene individueller Praxis die KünstlerInnen entweder unbefangen mit explizit religiösen Bezügen (z. B. die Klanginstallation von Cardiff & Miller oder die Betenden Motoren von Thomas Bayrle) oder schließen religiöse Deutungen ihrer Arbeiten jedenfalls nicht dezidiert aus ...

Vorwort und Inhalt


Hauptmenu