Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Forschungsschwerpunkte & Projekte von Monika Leisch-Kiesl

Forschungsschwerpunkte

  • (Mittelalterliche) Buchmalerei unter Berücksichtigung des Verhältnisses von Text und Bild
  • Künstlerische Positionen der Moderne und der Gegenwart
  • Ansatzpunkte für einen Diskurs zwischen der Kunst (des 20./21. Jahrhunderts) und philosophischen bzw. theologischen Positionen
  • Kunsttheorie und Ästhetik
  • Zeichnung
  • Gender Studies
  • Kunst in inter- und transkulturellen Kontexten

Projekte

   Kuratorische Projekte

  • 1997-1998 Kuratorin der Stadt Linz
  • 1998 gem. m. Johanna Schwanberg Kuratierung von "n e x u s. Künstlerische Interventionen im Stadtraum" im Rahmen des Europäischen Kulturmonats Linz 1998
  • 2000-2006 (mit anderen), Margret Bilger Galerie, Stift Schlierbach
  • seit 2000 Kuratorin von "Im Vorbegehen. Kunst an der KU Linz", 2000–2012 gem. m. Johanna Schwanberg, seit Wintersemester 2013/14 gem. m. Julia Allerstorfer

   Konzeption von Tagungen und Vortragsreihen

   Vorträge (Auswahl)

  • ZeichenSetzung I BildWahrnehmung. Toba Khedoori: Gezeichnete Malerei. Elsy Lahner (Kuratorin für Gegenwartskunst) im Gespräch mit Autorin Monika Leisch-Kiesl, Albertina Wien, 1. April 2017
  • ZeichenSetzung I BildWahrnehmung. Toba Khedoori: Gezeichnete Malerei, Galerie STAMPA, Basel, 31. Jänner 2017
  • Die Improvisation der Zeichnung – mit anschließender Buchpräsentation, Brunnhofer Galerie (in Kooperation mit Kepler Salon Extern), 5. Dezember 2016
  • Zeitgenössische Kunst zwischen 'Ost' und 'West'. Zeichen x Bilder x Codes. Francis Alÿs, The Silence of Ani, Tagung "Kraft, Macht und Gewalt der Bilder in interkultureller Perspektive. Philosophische und interdisziplinäre Zugänge", Jahrestagung 2016 der Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie, 21. bis 24. September 2016, Universität Wien, 22. September 2016
  • Art Global. Kunstwissenschaft in interkultureller Perspektive, Symposium "Konfliktfeld Religion(en). Perspektiven religionsbezogener Forschung in Österreich", veranstaltet von der Österreichischen Gesellschaft für Religionswissenschaft, 1. bis 2. Dezember 2015, Universität Wien, 2. Dezember 2015 Programm
  • Westliche Kunstgeschichtsschreibung und erste Ansätze eines globalen bzw. interkulturellen Blicks, Ringvorlesung "Global Art History. Ringvorlesung im Wintersemester 2015/16", Fakultät für Philosophie und für Kunstwissenschaft, KU Linz, 7. Oktober 2015
  • Elfiede Jelinek Kinder der Toten and Contemporary Art of the Islamic World, Forschungskolloquium "Other Modernities" (Silvia Naef), Université de Genève, Mai 2015
  • le trait – le rétrait. Der Einschnitt (entame) [in] der Zeichnung, Kolloquium "'Die Zukunft gehört den Phantomen'. Internationales Kolloquium anlässlich des 10. Todestages von Jacques Derrida", 28. bis 30.9.2014, Kunstuniversität Linz, 29. September 2014
  • No se puede mirar / Man kann es nicht ansehen. Blatt 26 der Desastres de la Guerra von Francisco Goya, Tagung "Bild und Tod3", interdisziplinäre und internationale Tagung des Instituts für Bildtheorie (ifi), 29. bis 31. Mai 2014, Universität Rostock
  • Wenn Gegenwartskunst und die Kategorie des Schönen aufeinandertreffen,"Ästhetische Kategorien. Kunstwissenschaft und Philosophie im Diskurs. Ringvorlesung im Sommersemester 2014", veranstaltet vom IKP der KU Linz, 10. März 2014
  • Was hat Kunst mit Migration zu tun? Sprachen der Kunst, "5. Dialogforum der Donau-Universität Krems", veranstaltet vom Department Migration und Globalisierung, 29. Juli bis 2. August 2013, Seeschloss Ort, Gmunden, 2. August 2013
  • Der Kunstbegriff des II. Vatikanum. Eine Relecture vor dem Hintergrund gegenwärtiger Kunstdiskurse, Ringvorlesung "Das II. Vatikanische Konzil und die Wissenschaft der Theologie", veranstaltet von der Theologischen Fakultät der KU Linz, 5. Juni 2012
  • Das Herz hat seine Gründe, die die Vernunft nicht kennt. Kunst im Auge Batailles, Symposium"Welt der Abgründe – Georges Bataille avant tous. Internationales Symposium anlässlich des 50. Todestages von Georges Bataille", veranstaltet vom Institut für Philosophie (Theologische Fakultät), dem Institut für Fundamentaltheologie und Dogmatik (Theologische Fakultät) und dem Fachbereich Kunstwissenschaft (IKP), 6. bis 8. Juni 2012, KU Linz, 6. Juni 2012
  • MännerBlicke – FrauenBlicke. Kunstwissenschaftliche Bemerkungen zu Blick–Beziehungen und Blick–Räumen, Autorenkolloquium "Der religiöse Charme der Kunst und der ästhetische Charme der Religion", Universität Marburg, 2010
  • Bilderverbot und visionäre Schau / Visionen und Visionsdarstellungen in den Visionsschriften Hildegards von Bingen [öffentlicher Vortrag] / Sehen von Bildern. Darstellungen der Seitenwunde Christi in der spätmittelalterlichen Buchmalerei, Drei Vorträge und begleitende Workshops im Rahmen des Lehrgangs/MAS Studiengangs "Christliche Spiritualität. Geschichte, Quellen und heutige Praxis", 2009–2011 und 2011–2013, Lasalle Haus Bad Schönbrunn in Zusammenarbeit mit dem Departement für Kirchengeschichte der Universität Fribourg, 22. bis 24. Januar 2010, nochmalige Durchführung 20. bis 22. Januar 2012
  • Triumph des Willens, D 1934/35, Leni Riefenstahl. Impulsreferat zum Film, "im_fokus. Historisches Sommerkino Schloss Hartheim: Erziehung im Nationalsozialismus", 15. bis 18. September 2009, Hartheim, 18. September 2009
  • Marcel Duchamp, ètant Donnés: 1° La Chute d’eau, 2° Le Gaz d’Éclairage, 1946–1966, "Werk-Interpretationen. Kunst im Wandel der Anschauungen. Ringvorlesung im Wintersemester 2009/10", Konzeption: Wilfried Lipp, veranstaltet von Fachberiech Kunstwissenschaft (IKP), 7. Dezember 2009
  • Bilder der Seitenwunde Christi in der spätmittelalterlichen Buchmalerei und mögliche Korrespondenzen in der Kunst des Aktionismus, Institut für Kunstgeschichte, Universität Salzburg, 10.03.2009 (und öfter in anderen Kontexten)
  • Themenführung unter dem Fokus 'Frauen – Religion', gem. mit Liselotte Abid (Institut für Orientalistik, Universität Wien), im Rahmen der Ausstellung „Kutlug Ataman. Mesopotamische Erzählungen“, Lentos Kunstmuseum Linz, 3. März 2009
  • 'waß aber dy schonheit sey, das weis ich nit',"Muss Kunst schön sein? Interuniversitäre Ringvorlesung im Sommersemester 2008", Anton Bruckner Privatuniversität und IKP der KU Linz, 10. Juni 2008
  • Ikonoklasmus und Ikonoklasmen , "GlaubensBilder – BilderGlaube. Interuniversitäre Ringvorlesung im Sommersemester 2007", IKP der KU Linz, 17. April 2007
  • (K)ein Bild machen. Zum Bilderverbot in der jüdischen, christlichen und islamischen Tradition, Bildungshaus Schloss Puchberg, 23. November 2006
  • Laudatio Arnulf Rainer, Ehrenpromotion für Arnulf Rainer, KU Linz, 18. Mai 2006
  • Kunst als Sprache der Religion, Tagung "Autonomie und Ikonografie. Ein Blick auf 40 Jahre Kunst und Kirche", 2. bis 4. Dezember 2005, Evangelische Akademie Hofgeismar, 2. Dezember 2005
  • "La imaginación es libre; el hombre no." Luis Buñuel im Gespräch mit Derrida, "'Ereignis Derrida' – Internationales Symposium zum Werk von Jacques Derrida", organisiert von Dominik Portune (Depot Wien) und Peter Zeillinger, 17. bis 18. Juni 2005, Depot Wien, 18. Juni 2005
  • gem. m. Julia Allerstorfer, Bilder der Anderen. Der Schleier im gesellschaftlichen und künstlerischen Umfeld. Statements, Diskussion, Johannes Kepler Universität Linz, April 2004 (und öfter in anderen Kontexten)
  • Bilder der Anderen. Alltägliche Bilder – Reflexionen der Kunst, Salzburger Hochschulwochen, August 2003
  • Bild und Bilderverbot in Judentum und Christentum, Jüdisches Museum Hohenems, Juni 2003
  • Kunst als Sprache der Religion. El Greco – Ein Neuerer religiöser Malerei?, Internationale Tagung "Die Sprachen der Religion / Languages of Religion / Les langues – de la religion / Le lingue delle religioni", veranstaltet von der Österreichischen Gesellschaft für Religionsphilosophie, KU Linz, 23. bis 25. Mai 2002 (und öfter in anderen Kontexten)
  • Kunst und Kommunikation, Bank Austria Wien: Kunst-Diskussionen, Wien, 3. Juli 2001
  • Eva und Maria. Frauenbilder in historischer und gegenwärtiger Perspektive, Johannes-Kepler-Universität, Linz, 2001
  • "Wenn alle Wege schon gegangen sind ...", Vortrag und Podiumsgespräch, Arnulf Rainer–Retrospektive, 29. Juni bis 8. Oktober 2000, Neue Galerie Linz, 28. September 2000
  • Das Auftauchen und Verschwinden des Körpers in der Kunst nach 1945, Theologische Fakultät Universität Heidelberg, 2000
  • Spielregeln der Kunst: Theorie. Stefan Heidenreich im Gespräch mit Monika Leisch-Kiesl, OK Zentrum für Gegenwartskunst Linz, 5. Mai 1999
  • Zwei "Paar Schuhe" oder: Die Zeit der Kunst, Deutsche Gesellschaft für Christliche Kunst, München 1999
  • Sprache und Sprachverweigerung (Moderner) Kunst. Gräben und Brücken zwischen 'Kunst' und 'Kirche', Tagung "Mysterium oder Spekulation?! Gibt es eine „(un)christliche Kunst?", Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, 16. Oktober 1998 (und öfter in anderen Kontexten)
  • Identifizierungs- und Verwandlungssuche. Barockes Schauspiel versus zeitgenössische Kunst, "der ruhige blick des Zufalls", Theatertage Stift Lambach, 1997
  • Bilder als Orte der Theologie?, Theologische Fakultät, Universität Passau, 8. Jänner 1997
  • "Als alle Dinge in tiefem Schweigen lagen ..." Ein Bildzyklus des 20. Jahrhunderts im Gespräch mit Meister Eckhart, Theologische Fakultät, Katholische Universität Eichstätt, 29. Jänner 1996 (und öfter in anderen Kontexten)
  • Frauenbilder zwischen Eva und Maria. Von der Macht theologischer Wertmuster, Tagung "Muttersein heute – Frauen zwischen alten Leitbildern und neuen Lebensformen", Katholische Akademie Freiburg i. Breisgau, 14. bis 15. November 1992
  • Eva – Maria. Die Antithese in mittelalterlicher Kunst und Theologie, Tagung "Maria in der Welt. Marienverehrung im Kontext der Sozialgeschichte, 10.–18. Jahrhundert", Philosophisches Institut, Theologische Fakultät Luzern, 27. bis 29. März 1992
  • Die Frau im Christentum, Reihe "Die Frau in den Weltreligionen", Bildungshaus St. Virgil Salzburg, 1991
  • Der Totentanz in der bildenden Kunst, Reihe Musik und Theologie: "'Bin Freund und komme nicht zu strafen‘. Zu Tod und Totentanz in Musik und Theologie", Heimvolkshochschule Burg Rothenfels, 13. bis 17. Februar 1991
  • Glaube oder Gotteslästerung – Moderne Kunst und Christentum, Katholisches Bildungswerk Stift Zwettl (Niederösterreich), 20. April 1990
  • Als Mann und Frau schuf er sie. Ansätze zu einer Anthropologie der Geschlechter, Bildungshaus Schloß Puchberg, 1989 (und öfter in anderen Kontexten)
  • Zum Bild Evas. Ein theologisch-kunstgeschichtlicher Vergleich, Tagungsreihe Frau und Theologie: "Ist Eva an allem schuld? Zum Bild Evas durch die Jahrhunderte", Heimvolkshochschule Burg Rothenfels, 27. bis 29. Mai 1988 (und öfter in anderen Kontexten)
  • Anthropologische und theologische Implikationen des Marienbildes, Theologische Fakultät, Universität Wien, 15. März 1988 (und öfter in anderen Kontexten)
  • Marienbilder und Marienfrömmigkeit in der bildenden Kunst, Tagung „Maria – vieldeutige Symbolgestalt“, Evangelische Akademie Arnoldshain (Hessen), 22. bis 24. April 1988 (und öfter in anderen Kontexten)
  • Eine andere Eva? Fragen zu Kunst und Theologie, IWK – Institut für Wissenschaft und Kunst, Wien, 29. April 1987 (und öfter in anderen Kontexten)
  • Das Gottesbild der Feministischen Theologie, Quinquinalkurs zur Priesterfortbildung, Bildungshaus Schloss Puchberg, 1986
  • Feministische Theologie – Eine Einführung, ACUS – Arbeitsgemeinschaft für Christentum und Sozialismus, Salzburg (und öfter in anderen Kontexten), 1986
  • Spirituell-theologische Aspekte in Kunst und Literatur der Frauenbewegung, Tagung "Neue Weiblichkeit – Tendenzen in der Frauenbewegung heute", Bildungshaus Mariatrost. Offenes Forum für Weiterbildung und Dialog der Diözese Graz-Seckau (Steiermark), 26. bis 28. April 1985
zurück

Hauptmenu