Schrift: A A+ A++ | Kontrast
Dr.<sup>in</sup> phil Maximiliane Buchner

Dr.in phil

Maximiliane Buchner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin "Heilige Räume in der Moderne"
am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur

Tel. +43 / 732 / 784293 - 4171
Fax +43 / 732 / 784293 - 4155
E-Mail

Gebäude: Priesterseminar, Altbau, Raum 140

Kurzbiographie

  • 1978 in Salzburg geboren
  • 1999 bis 2006 Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Salzburg. 2006 Magister im Fach Kunstgeschichte mit einer Arbeit über die Utopie der Gartenstadt Hellerau bei Dresden
  • 2007 bis 2009 Studienassistenz am Institut für Kunstgeschichte der Universität Salzburg
  • 2009 Promotion mit Auszeichnung, Titel der Doktorarbeit: "Die Casa Bonazza in Trient als Gesamtkunstwerk, Inspirationsquelle und Rückzugsort für den Künstler. Ein Vergleich mit William Morris’ Red House in England und Carl Larssons Lilla Hyttnäs in Schweden"
  • 2009 bis 2011 wissenschaftliches Volontariat im Kunstreferat der Erzdiözese München-Freising (Schwerpunkte Denkmalpflege und Neugestaltung sakraler Räume, Mitarbeit im Dommuseum Freising)
  • 2011 bis 2014 Universitätsassistentin am Institut für Kunstgeschichte der Universität Innsbruck
  • 2013 bis 2014 freie Mitarbeit in der Klockerstiftung Innsbruck
  • 2014 bis 2016 Aufbaustudiengang "Contemporary Art and Cultural Production" am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst der Universität Salzburg
  • 2015 Lehrauftrag am Arbeitsbereich Baugeschichte und Denkmalpflege der Universität Innsbruck
  • Seit Oktober 2016 postDoc Stelle im SNF-Forschungsprojekt Heilige Räume in der Moderne. Transformationen und architektonische Manifestationen bei Univ.-Prof. Dr. Anna Minta
  • Laufendes Habilitationsprojekt zum Sakralbau des 20. und 21. Jahrhunderts in Österreich

 

zurück

Hauptmenu