Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Kunst in Bildungsprozessen

Bilder prägen unseren Alltag – sie bestimmen unser Sehen und Denken. Kunst hinterfragt unseren Umgang mit Bilden. Sie ist eine pointierte Form das Leben in seiner Vielfalt wahrzunehmen, zu reflektieren und zu gestalten. Insofern bilden die Auseinandersetzung mit Kunst und die Entwicklung visueller Kompetenz zentrale Voraussetzungen für die kritische Reflexion von Gegenwartskultur, für den aufmerksamen Umgang mit Menschen und für die Beurteilung des Kunstgeschehens.

Kontakt

Univ.-Prof. DDr. Monika Leisch-Kiesl

Hauptmenu