Schrift: A A+ A++ | Kontrast

Handschriften, Inkunabeln, Alte Drucke und Sammlungen

Ordnung für die Benützung von Handschriften, Inkunabeln, Alten Drucken und Sammlungen

  1. Definition: Diese Ordnung gilt für alle Medien mit Erscheinungsdatum bis einschließlich 1850, Handschriften, Exemplare von besonderer Qualität und Ausstattung, oder in schlechtem Erhaltungszustand und für Objekte aus den Sammlungen der DUB, wie Karten, Pläne, Graphiken, Fotos, etc.

    Auch wenn nicht im Katalog ausgewiesen, kann durch das Bibliothekspersonal bei der Aushebung festgelegt werden, dass für ein Medium diese Ordnung gilt.

  2. Entlehnung: Eine Entlehnung von Medien, für die diese Ordnung gilt, ist nur nach vorhergehender ausdrücklicher Erlaubnis durch den/die BibliotheksdirektorIn möglich. Eine Entlehnung außer Haus ist ausschließlich durch institutionelle Aussteller möglich. Bedingungen einer Entlehnung werden in diesem Fall durch einen Leihvertrag geregelt.

    Bei einer Entlehnung in den Räumen der Katholischen Privat-Universität Linz gelten gleichlautend alle im Folgenden aufgeführten Benützungsbedingungen.

  3. Dokumentation: Der/die BenützerIn hat seine/ihre Identität nachzuweisen und die Bestimmungen dieses Anhangs durch Unterschrift im Altbestandsjournal als verbindlich anzuerkennen. Darüber hinaus sind an dieser Stelle der Zweck der Benützung und eine eventuell geplante Publikation bekanntzugeben.

  4. Benützungseinschränkungen: Es werden nur geordnete, verzeichnete und nicht schadhafte Medien ausgegeben. Auch Medien, deren Zustand eine Gefahr für die Gesundheit des Bibliothekspersonals und der BenützerInnen darstellt, werden nicht ausgehoben. Die Entscheidung darüber, wann dies der Fall ist, wird durch das Bibliothekspersonal getroffen.

  5. Umgang mit den Medien: Die ausgehändigten Medien sind sorgfältig zu behandeln und dürfen auf keinen Fall mit Unterstreichungen oder Notizen versehen werden. Es ist streng untersagt, sie als Schreibunterlage zu benutzen und geöffnete Bücher aufeinanderzulegen.

    Der Arbeitsplatz, an dem die Medien zu verwenden sind, wird vom Bibliothekspersonal zugewiesen. Die Medien dürfen von dort, außer zur Rückgabe, nicht entfernt und nicht zwischen Benützern getauscht werden.

    Der Gebrauch von Filzstiften, Kugelschreibern, Füllfedern etc. ist nicht erlaubt. Es darf ausschließlich mit Bleistift gearbeitet werden.

    Gewaltsames Aufbiegen und langes geöffnetes Liegenlassen von Büchern sind zu vermeiden. Buchkeile und Bleiketten für den sachgemäßen Umgang mit älteren Büchern werden an der Auskunft ausgegeben.

    Die vorgefundene Ordnung von Einzelblättern, auch wenn sie unrichtig sein sollte, darf nicht verändert werden - das Bibliothekspersonal an der Auskunft kann jederzeit darauf hingewiesen werden.

    Bei längerem Verlassen des Arbeitsplatzes und bei Schließung der Bibliothek sind die Objekte vollständig und unversehrt zurückzugeben. Bei Rückgabe der Medien wird gegebenenfalls deren Zustand überprüft.

    Die Mitnahme von Getränken und Essen an den Arbeitsplatz ist nicht erlaubt.

    Das Bibliothekspersonal kann Personen, die gegen die Benützungsordnung verstoßen, bis auf weiteres von der Benützung der DUB ausschließen. BenützerInnen haften für die von ihnen verursachten Schäden gegenüber der DUB.

  6. Anfertigung von Kopien und Digitalisaten: Fotokopien und Digitalisate werden ausschließlich durch das Bibliothekspersonal und soweit der konservatorische Zustand der Objekte dies zulässt, angefertigt.

     

  7. Publikationen: Zur Dokumentation der eigenen Sammlung sind Belegexemplare bzw. Sonderdrucke der Arbeiten, in denen Bestände der DUB Linz erwähnt werden, der Bibliothek unaufgefordert zu überlassen. Sollte eine Abgabe nicht möglich sein, ist eine bibliographische Angabe der Publikation bekanntzugeben.

Hilfsmittel zur Benutzung

  1. Handschriften: Katalog der Handschriften auf manuscripta.at (Projekt der ÖAW)
  2. Inkunabeln: Inkunabelzensus Österreich
  3. Alte Drucke: Verzeichnis der Drucke des 17. Jh. (VD17) - relevante Bestände der DUB werden dort verzeichnet

Hauptmenu